Jugendeinzelmeisterschaft des Schachverbands Münsterland in Saerbeck
Sven Manthey für NRW-Meisterschaft qualifiziert

Gronau -

Bei der Jugendeinzelmeisterschaft des Schachverbands Münsterland in Saerbeck wurde Sven Manthey vom Schachclub Gronau Zweiter in der Altersklasse U12.

Dienstag, 09.01.2018, 13:01 Uhr

Die drei Gronauer David Schneider, Sven Manthey und Falk Manthey (v.l.) nach dem Turnier in Saerbeck.
Die drei Gronauer David Schneider, Sven Manthey und Falk Manthey (v.l.) nach dem Turnier in Saerbeck. Foto: Verein

Damit qualifizierte er sich erneut für die NRW-Jugendeinzelmeisterschaft in den Osterferien in Kranenburg.

Sven Manthey spielte von Anfang an sehr konzentriert und startete mit vier Siegen in das Turnier über sieben Runden. In Runde fünf musste er sich dem späteren Verbandsmeister aus Münster geschlagen geben. In der darauffolgenden Runde konnte er jedoch erneut punkten, indem er in einer umkämpften Partie den Setzlistenersten niederrang. Damit hatte er 1,5 Punkte Vorsprung auf Platz vier, was schon eine Runde vor Schluss die sichere Qualifikation bedeutete.

In der letzten Runde ging es dann um Platz zwei oder drei. Sven Manthey wickelte die Partie in ein Läuferendspiel mit einem Mehrbauern ab. Jedoch erschien der Gewinnweg kompliziert. Das resultierende Remis bedeutete 5,5 Punkte und die Vizemeisterschaft.

In der U14 vertraten David Schneider und Falk Manthey die Dinkelstädter. Falk Man­they gewann die erste Runde im vereinsinternen Duell. Nach nur einem halben Punkt aus den folgenden drei Runden legte er in den letzten drei Runden einen Schlussspurt mit 2,5 Punkten ein, bei dem er auch gegen den späteren Vizemeister gewann. Dies bedeutete Platz vier.

David Schneider belegte mit einem Punkt Platz sieben. Er zeigte sein Potenzial durch schöne Gewinnkombinationen gegen den Setzlistenzweiten, als er den Damenangriff seines Gegners mit einer sehenswerten Kombination auskonterte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5412276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
„Maria 2.0“: Aufruf zum Kirchenstreik
Bei einer Pressekonferenz im Pfarrzentrum Heilig Kreuz treten die Frauen von „Maria 2.0“ zum ersten Mal vor die Öffentlichkeit. Sie werben für eine einwöchige Kirchenstreik-Aktion im Mai, an der sich auch Männer beteiligen dürfen.
Nachrichten-Ticker