Schießen | Bezirksliga LP Münsterland
Überraschung bleibt aus

Epe -

Die große, aber nicht wirklich zu erwartende Überraschung blieb für das Luftpistolen-Team der Vereinigten Sportschützen Epe aus.

Dienstag, 20.02.2018, 12:02 Uhr

Trotz ihrer Niederlage waren (v.l.) Eric Buntkowski, Theo Meiring, Philip Mensing, Ingo Litmeier, Ludger Leuderalbert und Katrin Grotenhues mit der Saison zufrieden.
Trotz ihrer Niederlage waren (v.l.) Eric Buntkowski, Theo Meiring, Philip Mensing, Ingo Litmeier, Ludger Leuderalbert und Katrin Grotenhues mit der Saison zufrieden. Foto: Verein

Zum Saisonabschluss hatten die Eperaner im Schießsportzentrum am Dakelsberg alle Mannschaften zum großen Finale eingeladen und dabei den ungeschlagenen Spitzenreiter der Bezirksliga LP Münsterland, die Sportschützen Raesfeld II, zu Gast.

Die Reserve aus Raesfeld ließ sich auf dem Weg Richtung Meisterschaft nicht mehr ärgern und gewann verdient mit 4:1. Beeindruckende 382 Ringe traf hier Lena Kappe im ersten Duell gegen Eric Buntkowski (360 Ringe). Theo Meiring musste sich mit 348:353 gegen Thomas Büning geschlagen geben, Ludger Leuderalbert unterlag 333:353 gegen Nadine Schröer. Ingo Litmeier gab seinen Punkt mit 329:364 Ringen gegen Hermann Hußmann ab. Den Ehrenzähler fürs Team holte Katrin Grotenhues mit guten 360 Ringen im Zweikampf gegen Carina Brun (348).

Mit einer beachtlichen Bilanz von 16 Mannschaftspunkten und einem Einzelverhältnis von 34:6 (+28) haben sich die Sportschützen Raesfeld II den Meistertitel gesichert und dürfen nun in die Relegation zur Verbandsliga. Platz zwei belegen die Steverschützen Senden (12; 30:10) vor den Sportschützen Holtwick (10; 23:17). VSS Epe beendet die Saison als Fünfter (10; 20:20).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5538088?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Flüchtlingseinrichtung am Pulverschuppen: CDU, SPD, Grüne und FDP ziehen an einem Strang
Nachrichten-Ticker