Jahreshauptversammlung des Schwimmverein Gronau
Lob für gute Zusammenarbeit

Gronau -

„Ich habe vieles gelernt in den vergangenen zwölf Monaten“, stellte Wilhelm Nassmacher durchaus erfreut zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Schwimmvereins Gronau fest.

Donnerstag, 22.03.2018, 18:03 Uhr

Der Gesamtvorstand des Schwimmvereins Gronau nach den Wahlen während der Jahreshauptversammlung.
Der Gesamtvorstand des Schwimmvereins Gronau nach den Wahlen während der Jahreshauptversammlung. Foto: gp

„Die konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand und die Arbeit im Team mit den Trainern und Übungsleitern ist beim Schwimmverein Gronau ganz ausgezeichnet“, zog der 1. Vorsitzende Bilanz, nachdem er im vergangenen Jahr Manfred Buss, der den Verein fast 45 Jahre geführt hatte, im Amt gefolgt war.

In seinem Jahresbericht hob Nassmacher insbesondere die leicht steigende Mitgliederzahl, die gut besuchten Veranstaltungen und auch die Anschaffung eines neuen Vereinsbullis hervor. „Sehr erfolgreich war auch die im letzten Jahr auf Initiative von Peter Rabaschus erstmals durchgeführte Abnahme der verschiedenen Schwimmsportabzeichen“, berichtete Nassmacher.

Auf positive Resonanz stieß, so der Vorsitzende, die zu Beginn dieses Jahres ebenfalls erstmals durchgeführte Jahresauftaktveranstaltung mit allen Trainern und Übungsleitern.

Der sportliche Leiter des Vereins, Elmar Buss, stellte in seinem Bericht die Schwimmerinnen und Schwimmer heraus, die 2017 bei 13 Wettkämpfen am Start waren. Auch das Training sei sehr gut besucht, berichtete Buss. „Vor allem die Sieben- bis 14-Jährigen sind sehr aktiv, sodass es vor allem beim Training am Montag manchmal ein wenig eng wird“, so Buss.

Ganz neuen Herausforderungen stellten sich die Teilnehmer des SVG beim 24-Stunden-Schwimmen in Ochtrup. Sie hatten dabei nicht nur viel Spaß, sondern nahmen am Ende mit den Teams die Plätze eins und zwei ein, betonte Buss. Erfreut ist er darüber, dass mit Anne Wobbe und Pascal Tuband zwei junge Aktive des Vereins aktuell den Trainerschein erwerben.

Wasserballwart Peter Rabaschus musste eingestehen, dass der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Verbandsliga ein einjähriges Abenteuer blieb, die Mannschaft habe davon aber profitiert und behauptet sich aktuell an der Tabellenspitze der Nordwestfalenliga. In der vergangenen Saison waren zudem zwei Jugendmannschaften am Start, in diesem Jahr sind es sogar drei.

Wiltrud Frericks sprach in ihrem Kassenbericht von einem ausgeglichenen Haushalt. Nachdem dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt worden war, wurde turnusmäßig ein Drittel des Vorstandes neu gewählt. Neu in den Vorstand gewählt wurde als Werbe-/Pressewart David Chrudina. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Daniel Voß als 2. Vorsitzender, Sebastian Eichner als 1. Schwimmwart, Peter Rabaschus als 1. Wasserballwart, Friedrich Beiner als 1. Sportwart Tennis, Andreas Kühlkamp als Zeug- und Gerätewart, Simone Tuband als Frauenwartin, Anja Rothkamp als 2. Schwimmwartin und Patrick Töns als 2. Wasserballwart.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung lud Nassmacher alle Mitglieder zum Saisonauftakt im Freibad am 7. Mai ein. Besonders aber freute er sich, eine Mitarbeiterin im Vorstand für ihr 25-jähriges Engagement ehren zu können. Seit 1993 bereits ist Monika Klümper Mitglied im Vorstand und äußerst engagiert als Geschäftsführerin des Vereins, betonte der Vorsitzende, als er ihr einen Blumenstrauß überreichte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5610608?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Vollsperrung zwischen Dechaneischanze und Propsteistraße
Baustelle im Mauritz-Viertel: Vollsperrung zwischen Dechaneischanze und Propsteistraße
Nachrichten-Ticker