Handball | Bezirksliga Frauen: TSV Ladbergen - Vorwärts Gronau
Nicht zu fassen: Sieg beim Ersten

Gronau -

„Das war ein ganz verrückter Spielverlauf, ein richtig tolles Handballmatch – und natürlich zwei ganz wichtige Bonuspunkte“, konnte Johannes Braun sein Glück nach dem Schlusspfiff kaum fassen. Soeben hatten Vorwärts Gronaus Handballerinnen, die im tiefsten Abstiegsschlamassel stecken, für eine faustdicke Überraschung gesorgt und beim Bezirksliga-Tabellenführer TSV Ladbergen mit 27:26 (15:11) gewonnen.

Dienstag, 24.04.2018, 12:04 Uhr

Pia Wienandts war mit neun Toren erfolgreichste Schützin.
Pia Wienandts war mit neun Toren erfolgreichste Schützin. Foto: aho

Abgezeichnet hatte sich das sportliche Ausrufezeichen der Blau-Weißen schon im ersten Abschnitt, den sie 15:11 gewannen, weil sich die stabile und aggressiv ballorientierte Abwehr samt klasse Paraden der starken Keeperin Theresa Walfort als Erfolgsrezept gegen sichtlich beeindruckte Gastgeberinnen entpuppte.

Nahtlos fort setzte sich dies nach dem Seitenwechsel aber nicht. Und schon meldete sich der TSV zurück, lag schließlich bis zur 47. Minute fast schon standesgemäß mit 24:20 vorne. Aber Ladbergen hatte die Rechnung nicht mit den Dinkelstädterinnen gemacht.

Nagelmann nagelt das Leder ins Netz

Die hatten schließlich jetzt nichts mehr zu verlieren, nahmen ihr Herz in die Hand und erkämpften sich tatsächlich ein 26:26. Selbst vom vergebenen Strafstoß durch Pia Wienandts ließ sich der Außenseiter nicht beeindrucken. Stattdessen tanzte Elena Nagelmann 30 Sekunden vor Schluss ihre Gegenspielerin aus und machte mit dem alles entscheiden Tor die Überraschung perfekt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5684030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker