Schwimmen | SV Gronau
Persönliche Bestzeiten am Fließband

Gronau -

„Etwas wärmer hätte es sein dürfen, und auf den Regen am Samstag hätten wir auch gerne verzichtet“, kommentierte Sebastian Eichner. Mit acht Schwimmern des SV Gronau war er am Wochenende nach Steinfurt gefahren, um dort am Pokalschwimmen teilzunehmen. „Ansonsten war es eine schöne, erfolgreiche Veranstaltung“, ergänzte der Betreuer.

Mittwoch, 29.08.2018, 10:20 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 29.08.2018, 10:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 29.08.2018, 10:20 Uhr
Schwimmen | SV Gronau: Persönliche Bestzeiten am Fließband

In der Tat schwammen Michelle und Dominik Pancerz, Garen und Litit Ülütes, Emil Kriens, Jan Wehmeyer, Luc Smulders und Max Chochlow bei ihren insgesamt 45 Starts ausschließlich persönliche Bestzeiten und landeten durchweg unter den ersten Dreien in ihrer jeweiligen Jahrgangsklasse.

Kim Wehmeyer und Michelle Pancerz schafften es sogar ins Finale der besten Sechs aus allen Jahrgängen über 100 m Rücken und Brust. Jan Wehmeyer wurde Vierter in der offenen Wertung über 100 m Rücken, Michelle Pancerz sogar Dritte über 100 m Brust. Insgesamt wurde der SVG Vierter von 13 Vereinen.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6007816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
150 Notfallseelsorger engagieren sich im Münsterland
Sieben Tage die Woche rund um die Uhr einsatzbereit: Im Münsterland stellen die katholische und evangelische Kirche rund 150 Notfallseelsorger. Wer sich für dieses Ehrenamt entscheidet, lässt sich auf Chaos, Drama und emotionale Ausnahmezustände ein.
Nachrichten-Ticker