Fußball | Kreisliga A1: SG Gronau - Fortuna Gronau
 Zum Ersten,  zum Zweiten, zum Dritten

Gronau -

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Also warum mit Derbys geizen? Eine Änderung im Spielplan der Kreisliga A macht es möglich, dass sich die SG Gronau und Fortuna Gronau am Donnerstag Abend zum Dritten Mal binnen kurzer Zeit gegenüberstehen.

Donnerstag, 06.09.2018, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 06.09.2018, 07:00 Uhr
Im Hinspiel hätte die SG Gronau in der Schlussphase angesichts guter Chancen durchaus noch zum Sieg kommen können, nachdem der knappe 0:1-Pausenrückstand gegen Fortuna Gronau für die Gäste noch schmeichelhaft gewesen war.
Im Hinspiel hätte die SG Gronau in der Schlussphase angesichts guter Chancen durchaus noch zum Sieg kommen können, nachdem der knappe 0:1-Pausenrückstand gegen Fortuna Gronau für die Gäste noch schmeichelhaft gewesen war. Foto: Angelika Hoof

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Da hatte es in der Vergangenheit Derbys zwischen Fortuna Gronau und der SG Gronau nur einmal im Jahr bei der Stadtmeisterschaft gegeben. Und nun, nach dem Aufstieg der Spielgemeinschaft in die Kreisliga A, kommt es binnen fünf Wochen gleich dreimal zum Duell der Ortsrivalen. Nach dem 5:2-Sieg der SG beim Volksbank-Sommer-Cup Anfang August und dem 1:1 vor knapp zwei Wochen im Liga-Spiel im Fortuna-Sportpark stehen sich die beiden Teams am Donnerstag Abend ab 18.45 Uhr im Spechtholtshook zum vorgezogenen Meisterschaftsrückspiel erneut gegenüber.

Spielverlegung verlängert Winterpause

„Das ist schon eine merkwürdige Konstellation. Ich hätte lieber erst im nächsten Jahr wieder gegen Fortuna gespielt“, schüttelt SG-Coach Carsten Minich verständnislos den Kopf. Und sein Fortuna-Kollege Orhan meint: „Unmöglich! Einfach schade, dass wir dadurch in der Rückrunde um das Derby gebracht werden.“ Doch weil der Fußballkreis den 18. Spieltag weit in diese Woche gezogen hat, um eine längere Winterpause zu ermöglichen, kommt es nun zur Inflation bei den Ortsduellen.

Minich sieht SG gut gerüstet

Seinen Reiz hat das Aufeinandertreffen dadurch allerdings nicht verloren. „Wir hoffen wieder auf einige Hundert Zuschauer“, meint Minich und kann auch bei seinen Spielern keinen nachlassenden Ehrgeiz erkennen, wenn es um die Frage nach der Nummer eins im Gronauer Fußball – den Ortsteil Epe mal ausgenommen – geht. „Die Jungs sind heiß“, sieht er seine Truppe gut gerüstet. Nur Pessimisten im SG-Lager werden wohl einen Negativ-Derby-Trend herbeiinterpretieren, wonach dem 5:2-Sieg der SG bei der Stadtmeisterschaft und dem 1:1 im Liga-Hinspiel nun eine Niederlage folgen müsste . . . „Schließlich hätten wir den ersten Vergleich auch gewinnen können“, merkt Minich an.

Fortuna verpasst im Hinspiel frühzeitige Entscheidung

Gleiches beansprucht allerdings auch Boga für sein Team. „Es sieht ja immer überlegen aus für die Zuschauer, wenn man wie die SG in dem Spiel vermeintlich das Geschehen bestimmt, weil man mehr Ballbesitz hat. Aber das hatten sie nur bis 20 Meter vor unserem Tor. Wir hatten alles unter Kontrolle und haben dann schnelle Konter gefahren“, gibt der Fortuna-Coach zu bedenken. Einziges Manko: „Wir hätten nach dem 1:0 das zweite und dritte Tor nachlegen müssen, um die Sache frühzeitig zu entscheiden – das haben wir verpasst und sind dann nach der Pause noch in die Bredouille gekommen.“

Boga will Verhältnisse zurechtrücken

Das will Boga im Rückspiel verhindern – und nicht nur, „weil es zeigen wird, wohin es für uns nach bislang fünf Punkten und Platz neun in der Tabelle geht“, so der Fortuna-Coach. „Ich kann auch nicht mehr das Gerede hören, dass die SG als Aufsteiger angesichts der Ergebnisse in den letzten Vergleichen ja wohl die bessere Mannschaft sei. Wir wollen die Verhältnisse zurechtrücken“, schickt Boga schon mal eine freundliche Kampfansage in den Specht­holtshook.

Dort gibt man sich allerdings gelassen – und ebenfalls siegessicher. Nach drei Remis und einer Niederlage will die SG diesmal mehr bieten, wenn am Donnerstag drei Punkte unter den Hammer kommen und es heißt: Zum Ersten, zum Zweiten und – zum Dritten!

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6029635?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker