Leichtathletik
Glänzender Saisonabschluss

Epe -

Zum Abschluss der Freiluftsaison starteten die Leichtathleten des TV Westfalia Epe bei der Kreismeisterschaft in Olfen. Vor allem die Frauen waren dabei erfolgreich. „Besonders gefreut hat mich die Bereitschaft, in verschiedenen Disziplinen zu starten – ob groß oder klein“, sagte Trainer Reinhard Wittland.

Donnerstag, 20.09.2018, 17:38 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.09.2018, 13:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.09.2018, 17:38 Uhr
Über 100 Meter schaffte es ein Trio des TV Westfalia Epe aufs Siegertreppchen (v.l.): Jana Wittland (2.), Anna-Maria Leuders (1.) und Anne Buscholl (3.).
Über 100 Meter schaffte es ein Trio des TV Westfalia Epe aufs Siegertreppchen (v.l.): Jana Wittland (2.), Anna-Maria Leuders (1.) und Anne Buscholl (3.). Foto: TV Weszfalia Epe

Anna-Maria Leuders errang gleich vier Titel. Über 100 m kam Jana Wittland im Gegensatz zu ihren TVE-Kameradinnen trotz sehr starken Gegenwindes gut aus dem Startblock und lag zunächst vor Anna- Maria Leuders und Anne Buscholl. Sie wurde jedoch schnell von Leuders eingeholt, die in 14,58 Sek. vor Wittland (16,98 Sek.) und Buscholl (17,43 Sek.) siegte. Bei der Siegerehrung war das Podest somit fest in TVE-Hand. Auch über 200 m behauptete sich Leuders gegen die gesamte Konkurrenz und schaffte einen Start-Ziel-Sieg in 30,92 Sekunden. Im Weitsprung kam sie mit 4,56 m ebenfalls auf ganz oben aufs Podest vor Buscholl. Und im Hochsprung bedeuteten 1,55 m eine gemeisterte den vierten Titel.

Beim Kugelstoßen konnten sich die Eper Frauen ebenfalls sehen lassen. Hier gewann Nadine Lenfert mit 8,74 m Silber, Jana Wittland mit 8,39 m Bronze vor Anna Maria Leuders mit zwölf Zentimetern weniger und Anne Buscholl (5.) Im Diskuswurf wurde Jana Wittland mit 24,29 m Zweite vor Nadine Lenfert (22,79 m).

Im abschließenden 800-Meter-Lauf waren die Eper Frauen ebenfalls stark. Hier führte Anne Buscholl mit schnellem Tempo das Läuferfeld souverän an. Susanne Holtkamp blieb die ersten 400 m an ihr dran, Ellen Meyer führte das Verfolgerfeld an, gefolgt von Jana Wittland Anna-Maria Leuders. Die Entscheidung fiel auf den letzten Metern. Bu­scholl erhöhte ihr Tempo und siegte mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:24,36 Min., Holtkamp wurde Dritte (3:30,67 Min.) vor Leuders (3:31,24 Min.). Wittland kam nach 3:31,44 Min. ins Ziel. Abgerundet wurde der starke TVE-Auftritt von Ellen Meyer mit einer Zeit von 3:37,30 Min.

Bei der weiblichen U18-Jugend errang Fabiane Meyer über 800 m in 2:21,55 Min. den Kreismeistertitel. Merle Sundermann kam in 2:30,68 Min. auf den dritten Platz, Lea Sundermann in 3:08,16 Min. auf den fünften. Über die gleiche Distanz wurde Leonhard Perrevort in 2:41,03 Min. Kreismeister der männlichen U14-Jugend. Justus Overkamp wurde hier in 3:04,93 Minuten Dritter.

In der weiblichen U13-Jugend setzte sich Elissa Albers in einem packenden Sprintduell durch und gewann in 2:45,39 Min. Silber. Bronze ging in 3:10,15 Min. an Marlene Holtkamp (W12). Hanne Holtkamp (W14) wurde in 2:43,52 Min. Vierte.

In der männlichen U18-Jugend sicherte sich Phil Büning über 800 m in 2:22,94 Sek. den Kreismeistertitel vor Matthes Holtkamp in 2:32,07 Minuten. Im Hochsprung hatte Holtkamp dagegen mit 1,55 m die Nase vorn vor Büning mit 1,50 m.

Silber gewann Kerim Akgül in der männlichen U14-Jugend mit einem 33-Meter-Wurf im Schlagball.

In der weiblichen U10-Jugend waren die TVE-Athleten ebenfalls erfolgreich. Über 800 m setzte sich Liliane Perrevort in einem spannenden Schlusssprint mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:54,13 Min. als Zweite vor Emma Overkamp (2:54,20 Min.) durch. Charlotte Buscholl wurde Vierte in 3:03,31 Minuten.

In der männlichen U12-Jugend zeigte Paul Bu­scholl seine Vielseitigkeit. Er gewann im Weitsprung mit einer neuen persönlichen Bestweite von 3,86 m Bronze und wurde über 800 m in 3:04,20 Min. Sechster. Zudem warf er den Ball auf 32 m – Platz fünf. Den gleichen Rang belegte Lina van der Wals über 200 m in 29,81 Sekunden. „Zum Abschluss der Saison probiere ich gerne andere Strecken aus, da ich dieses Jahr bereits sehr oft die 800 Meter gelaufen bin“, sagte sie. Vierte wurde Sophie Terlinde in der weiblichen U14-Jugend über 300 m in 50:69 Sekunden. Almila Akgül, jüngste Starterin über 800 m, landete in 3:56,76 Min. auf Rang fünf.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6065976?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Zusätzlicher Chef fürs Klarastift
 
Nachrichten-Ticker