Basketball: Vorwärts Gronau siegt in der Bezirksliga
Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks

Gronau -

Die Basketballer von Vorwärts Gronau haben momentan einen Lauf in der Bezirksliga.

Mittwoch, 12.12.2018, 03:00 Uhr aktualisiert: 12.12.2018, 13:23 Uhr
Vorwärts Gronau setzte sich zum dritten Mal in Serie durch und nimmt nun Rang fünf in der Bezirksliga ein. Mit 83:65 gelang ein glatter Erfolg gegen die TSV Borgers-Baskets aus Bocholt.
Vorwärts Gronau setzte sich zum dritten Mal in Serie durch und nimmt nun Rang fünf in der Bezirksliga ein. Mit 83:65 gelang ein glatter Erfolg gegen die TSV Borgers-Baskets aus Bocholt. Foto: Angelika Hoof

Nach den beiden Auswärtserfolgen in Datteln und Borken feierten die Blau-Weißen mit dem 83:65 gegen die TSV Borgers-Baskets Bocholt ihren dritten Sieg hintereinander.

Bereits im Auftaktviertel drückten die Hausherren der Partie ihren Stempel auf. Nach einem Kavaliersstart führten die Gronauer Korbjäger nach fünf Spielminuten mit 15:2. Den ersten Durchgang verbuchten sie mit 23:13 für sich.

Im zweiten Viertel fanden die Gäste aus Bocholt besser in die Begegnung. Obwohl die Vorwärtsler den zweiten Spielabschnitt mit 16:17 verloren, behaupteten sie ihre Führung zur Halbzeitpause (39:30).

Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Dinkelstädter weiter das Spielgeschehen. Offensiv agierten sie variabel mit Aktionen zum Korb sowie erfolgreichen Distanzwürfen. Ein 21:18 im dritten Viertel mündete in einem 60:48-Vorsprung vor dem Schlussviertel.

Im finalen Spielabschnitt konnten die Blau-Weißen ihre gute Leistung aus den vorangegangenen Durchgängen konservieren. Mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks setzten sie ihre Spielzüge erfolgreich fort.

Nach der Schlusssirene bejubelten die Gronauer Korbjäger einen nie gefährdeten 83:65-Heimsieg. „Wir haben heute eine konstant gute Leistung gezeigt. Über die gesamte Partie hinweg haben wir immer den Zugriff behalten und das Spielgeschehen kontrolliert. Durch den Erfolg konnten wir den dritten Big-Point in Serie einheimsen,“ resümierte der verletzt aussetzende Spielertrainer Jan Bartels.

Die Gronauer belegen mit einer ausgeglichenen Bilanz von sowohl vier Siegen als auch Niederlagen den fünften Tabellenplatz.

Im letzten Spiel des Jahres gastieren die Vorwärtsler am Sonntag beim ungeschlagenen Tabellenprimus – der DJK Adler Bottrop.

Es spielten für Vorwärts: Andre Dankbar, Daniel Könemann, Alexander Lizenberger, Anton Lizenberger, Erwin Lüch, Alexander Schneider, Tristan Rinke-Senft, Robert Vukoje.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6251637?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker