Vorwärts Epe hat sein Maskottchen vorgestellt
Siggi sorgt für Stimmung und gute Laune

Epe -

Siggi im Weihnachtsstress. Das neue Maskottchen von Vorwärts Epe eilte im Dezember von Termin zu Termin. Doch warum sorgt ausgerechnet ein Hirsch für Stimmung und gute Laune?

Montag, 24.12.2018, 12:20 Uhr aktualisiert: 25.12.2018, 15:00 Uhr
Gestatten, mein Name ist Siggi. Das Maskottchen von Vorwärts Epe ist in den letzten Tagen von Termin zu Termin geeilt. Beim Hallenturnier Anfang Januar wird Siggi auch nicht fehlen.
Gestatten, mein Name ist Siggi. Das Maskottchen von Vorwärts Epe ist in den letzten Tagen von Termin zu Termin geeilt. Beim Hallenturnier Anfang Januar wird Siggi auch nicht fehlen. Foto: Angelika Hoof

Sie sind nicht zu übersehen, immer (tierisch) gut drauf. Ob Emma oder Eddi, Fritzle, Wölfi oder Bayerns Berni – in der Fußball-Bundesliga heizen nahezu überall Maskottchen den Fans mächtig ein und sollen für Glück sorgen. Oder auch mal Trost spenden.

In dieser Welt der Wölfe, Elche und Bären hat nun auch Siggi seinen festen Platz. Siggi, das Maskottchen von Vorwärts Epe . Siggi, der Hirsch. Siggi, die Stimmungskanone vom Wolbertshof.

Die Begrüßung war schon mal grandios. Gerade erst hatte Vorwärts Epe sein Maskottchen vorgestellt, da schmiss die 1. Mannschaft auch schon die Tormaschine an. Siggi kam aus dem Jubeln gar nicht heraus. Gleich mit 5:0 setzte sich die Bezirksliga-Mannschaft gegen die Reserve der SpVgg Vreden durch.

Auch wenn das Wetter an diesem nasskalten Dezember-Sonntag alles andere als perfekt war, Helge Laufer kam in dem maßgeschneiderten Kostüm mächtig ins Schwitzen. Denn mit der Unterstützung der „Ersten“ fing die Promotion-Tour erst an: offizielle Vorstellung durch den 1. Vorsitzenden Thomas Buß , Termin mit der Vereinsfotografin, Kaffee und Kuchen mit Vorstand, Sponsoren und Bürgermeisterin.

Maskottchen Siggi sorgt für Stimmung und gute Laune

1/23
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Foto: Angelika Hoof
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: Angelika Hoof
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: Angelika Hoof
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: Verein
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh
  • Vorwärts Epe hat noch vor dem Weihnachtsfest sein Maskottchen Siggi vorgestellt. Foto: bhh

Dann ging es vom Wolbertshof auch gleich weiter zur Nikolausfeier der Jugendabteilung. Die Jüngsten der Grün-Weißen staunten nur, Siggi wurde frenetisch begrüßt, Siggi sah in viele begeisterte Kindergesichter. Beinahe wären Nikolaus und sein Knecht neidisch geworden.

Von der Idee zur Umsetzung ging es flott. „Dabei haben einige noch ungläubig geguckt, als das Projekt erstmals im Vorstand besprochen wurde“, erinnert sich Thomas Buß. So sind gerade drei Monate vergangen, seit das Vereins-Marketingteam um Birgit Hüsing-Hackfort und Helger Laufer seine Ideen vortrug. Sponsoren (Urenco Deutschland, Hagebau Frieling, Pizza Blitz, Sonder Preis Baumarkt und Ninos Naturstein&Fliesen) waren aber rasch gefunden und beteiligten sich auch an der Namensgebung. „Offiziell steht Siggi für Signal Iduna Global Garant Invest“, weiß Hüsing-Hackfort. Aber besonders für die vielen Jugendspieler, die jetzt noch beim Training oder den Weihnachtsfeiern große Augen bekamen, ist das Maskottchen einfach nur Siggi.

Oder Siggi, der Hirsch. „Der Hirsch stammt aus dem alten Eper Wappen, sah früher aber anders aus – wesentlich schmaler und mit riesigem Geweih“, erläutert Buß.

Und so eilte Siggi in den Tagen vor dem Weihnachtsfest von Termin zu Termin. Hier ein Mannschaftsfoto, da eine Aufnahme mit ein paar Fans, viele Aufnahmen mit den Nachwuchskickern – Helge Laufer kam ins Schwitzen. Und Siggi leistete ein strammes Pensum, besuchte auch die Weihnachtsmärkte in Epe und Gronau, stellte sich immer und immer wieder vor die Kamera. Vermutlich gibt es die ersten Poster mit Siggi schon heute oder morgen als Weihnachtsgeschenk. „Ja, wir sind tatsächlich schon mehrfach von Eltern gefragt worden, ob es Siggi als kleines Plüschtür oder als Schlüsselanhänger gibt“, bestätigt Buß. Eine Idee für das Weihnachtsfest 2019? Vermutlich wird das Vorwärts-Marketingteam so lange aber gar nicht warten wollen.

„Als Vorsitzender kann ich diese Idee nur unterstützen. Ob bei unserer Weihnachtsfeier oder bei einem Besuch im Dorotheenhof habe ich mitbekommen, dass sich sehr viele Kinder und Jugendliche und auch unsere älteren Mitglieder mit diesem Wappen beziehungsweise Maskottchen sehr gut identifizieren können“, betont Buß: „Das ist eine tolle Möglichkeit, auf die Tradition unseres Vereins hinzuweisen und zu zeigen, woher wir kommen – nämlich aus Epe.“ Dabei schaut der Vorsitzende auch gleich in die Zukunft: „Mit Unterstützung von Siggi können wir auch in Kindergärten und Schulen sehr gut unsere Vereinsarbeit vorstellen und so den Nachwuchs für den Sport begeistern.“

Übrigens: Wer Siggi noch einen Gruß zum Jahreswechsel senden möchte, schickt den an den Riekenhofweg 28. Denn jetzt hat Siggi seinen „offiziellen“ Wohnsitz im Eper Amtshaus angemeldet. Bürgermeisterin Sonja Jürgens selbst nahm sich die Zeit und begleitete Vorwärts Epes Maskottchen zum Einwohnermeldeamt. So viel Zeit muss sein. Schließlich ist Siggi nicht irgendwer: „Laut Recherche der Bürgermeisterin sind wir der einzige Amateurverein hier in der Region, der so ein Vereinsmaskottchen hat“, erklärt Buß.

Gewiss ist, dass Siggi nach den Feiertagen wieder für Stimmung sorgen wird. Mit Sicherheit bei den Jugendturnieren von Vorwärts Epe am ersten Januar-Wochenende. Aber zuvor wünscht Siggi allen ein frohes Weihnachtsfest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6278186?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker