Volleyball: Bezirksliga
TV Epe setzt Meilenstein auf dem Weg zum Aufstieg

Epe -

Auf dem Weg Richtung Landesliga haben die Volleyballer des TV Westfalia Epe einen weiteren, einen sehr wichtigen Sieg eingefahren.

Mittwoch, 30.01.2019, 02:00 Uhr
Der TV Westfalia Epe (hier Jürgen Volbert) setzte sich beim Zweitplatzierten in Raesfeld sicher mit 3:0 durch.
Der TV Westfalia Epe (hier Jürgen Volbert) setzte sich beim Zweitplatzierten in Raesfeld sicher mit 3:0 durch. Foto: aho

Nach ihren vorherigen Erfolgen gegen den TV Gescher und TV Mesum gingen die Eperaner als Tabellenführer der Bezirksliga in das Spitzenspiel gegen die Raesfelder VG, den direkten Verfolger auf Platz zwei.

Bereits zu Beginn erspielten sich die Eperaner einige Vorteile. Vor allem eine starke Blockleistung, gepaart mit starken Akzenten der Außenangreifer, ließen Gastgeber Raesfeld nicht ins Spiel kommen. Als die Heimmannschaft in der Annahme mit zunehmender Spielzeit immer mehr Fehler produzierte, kam das dem TV Epe sehr entgegen.

Auf dem Feld bestimmten die Eperaner nach anfänglich nervöser Stimmung beider Mannschaften aber immer mehr das Geschehen.

Letztlich setzten sich Noah Jäger (Steller), Jürgen Volbert (Mitte), Bernd Sibbing (Mitte), Erich Huchthausen (Außen), Christoph Uesbeck (Libero), Marius Heming (Außen) und Julius Hoffmann (Diagonal) mit 25:16, 25:19 und 25:20 souverän beim Tabellenzweiten durch.

Damit ist ein wichtiger Meilenstein für den Aufstieg gesetzt. Den Eper Plan durchkreuzen könnte jedoch noch der derzeit mit einem Spiel Rückstand drittplatzierte TV Jahn Rheine.

Die möglicherweise saisonentscheidende Partie zwischen dem TV Westfalia Epe und Rheine wird am 17. Februar um 16 Uhr in der Franziskusschule in Rheine ausgetragen. Zuvor findet am 9. Februar in Gescher noch das Spiel gegen den TuB Bocholt statt, in dem sich der TV Westfalia Epe als Spitzenreiter behaupten muss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6355903?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker