Leichtathletik: NRW-Meisterschaften in Leverkusen
Staffel des TV Epe siegt mit großem Vorsprung

Epe -

Der nächste Titel für den TV Westfalia Epe. Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Leverkusen lief die Eper Staffel über 3 x 800 Meter zum Sieg. Fabiane Meyer erzielte zudem ein Topergebnis.

Dienstag, 05.02.2019, 17:28 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 17:32 Uhr
Die junge Staffel des TV Westfalia Epe entschied bei den NRW-Meisterschaften in Leverkusen den Zweikampf um den Titel über 3 x 800 Meter mit großem Vorsprung für sich.
Die junge Staffel des TV Westfalia Epe entschied bei den NRW-Meisterschaften in Leverkusen den Zweikampf um den Titel über 3 x 800 Meter mit großem Vorsprung für sich. Foto: Verein

Franziska Dinkelborg startete über 800 Meter in der weiblichen Jugend U20. Sie haderte mit dem sehr langsamen Tempo in der ersten Runde und fand nicht in den Lauf hinein. Mit 2:26,96 Min. und damit dem sechsten und in diesem Fall letzten Platz war sie sichtlich unzufrieden. Siegerin Lea Kruse ( Schalke 04 ) benötigte 2:21,64 Min. „Morgen habe ich eine zweite Chance, um zu zeigen, dass ich mehr drauf habe“, gab sie sich vor dem Staffelstart aber kämpferisch.

Fabiane Meyer (U18) reihte sich direkt nach dem Start im Mittelfeld des ersten Zeitlaufes über 1500 Meter ein. Nach 600 Metern forderte ihr Trainer Reinhard Wittland sie auf, aufgrund der langsamen Durchgangszeit an die Spitze zu laufen. „Doch ich war mitten in der Gruppe eingesperrt. Bis ich hinaus kam, waren schon einige Meter wieder vorbei“, bemerkte Meyer.

Erst auf der letzten Runde wurde das Feld auseinandergezogen, da sich das Tempo nun schlagartig erhöhte. Diese Chance nutzte die Eperanerin und ging mit an die Spitze des Feldes. Auf der Zielgeraden konnte sie nochmals das Tempo steigern, sodass sie mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 4:45,33 Minuten auf dem vierten Rang insgesamt landete. Gewinnerin Rahel Brömmel (Sonsbeck) jubelte nach 4:39,27 Min.

Zum Schluss der Veranstaltung stand die 3x800-m-Staffel der Frauen auf dem Programm. Der TV Epe schickte Franziska Dinkelborg, Merle Sundermann und Schlussläuferin Lina van der Wals auf die Strecke.

Startläuferin Franziska Dinkelborg war sehr motiviert und lieferte eine starke Vorstellung ab. Sie übernahm direkt die Führung und verdiente sich einen Vorsprung, sodass sie nach 2:19 Minuten den Staffelstab an Merle Sundermann mit einem satten Vorsprung von 15 Metern übergab.

Sundermann lief ebenfalls ein sehr engagiertes Rennen. Sie konnte den Vorsprung konsequent vergrößern. So hatte die zweite Läuferin, Ciara Borgards vom LAZ Puma Rhein-Sieg, keine Chance, näher an Sundermann heranzulaufen.

Lina van der Wals übernahm den Stab als Schlussläuferin und hielt das Tempo hoch. Da war für den einzigen Konkurrenten, den LAC Puma Rhein-Sieg (7:51,71 Min.), nichts zu machen. Nach 7:31,54 Min. war die junge Eper Staffel unangefochten durchs Ziel gestürmt.

„Insgesamt bin ich mit dem Wochenende zufrieden. Das Ziel, die Konkurrenz in der Halle zu sehen und Erfahrungen für den Sommer zu sammeln, wurde erreicht. Jetzt ist die Vorfreude auf die Sommersaison zu spüren“, bilanzierte Trainer Reinhard Wittland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Frau verliert Kontrolle über ihr Fahrzeug
Nachdem die Fahrerin des schwarzen Pkw mitten in Nordwalde die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren hatte brach sie zunächst auf den Bürgersteig aus und prallte dann 35 Meter weiter gegen eine Straßemnlaterne aud der gegenüberliegenden Straßenseite.
Nachrichten-Ticker