Handball: 2. Liga
HSG Nordhorn-Lingen rückt an den Tabellenzweiten heran

Enschede -

Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen hat ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt. In der Emslandarena gelang gegen den Tabellenzweiten HSC 2000 Coburg ein famoser 29:21-Sieg. Der Rückstand auf Coburg beträgt nur noch einen Zähler.

Dienstag, 19.02.2019, 16:58 Uhr aktualisiert: 19.02.2019, 17:08 Uhr
HSG-Trainer Heiner Bültmann (re.) und Co Ralf Lucas.
HSG-Trainer Heiner Bültmann (re.) und Co Ralf Lucas. Foto: aho

 Gegen die hoch ambitionierten Gäste aus Oberfranken, die von vielen Handballexperten als Top-Anwärter für einen Erstligaaufstieg gesehen werden, konnten die „Roten“ nicht nur das Spiel für sich entscheiden, sondern sie lieferten vor über 3500 Zuschauern sowohl eine starke spielerische, als auch kämpferisch überzeugende Leistung ab.

Nach verhaltenem Beginn der HSG fanden die Gastgeber noch vor der Pause (16:12) ihren Rhythmus.

Nach Wiederbeginn zog die HSG konsequent ihre Linie weiter durch, führte durchgängig mit mindestens drei Toren und baute den Vorsprung bis auf acht Treffer aus.

Schon am Freitag wird die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann wieder gefordert. Um 20 Uhr wird jedoch der VfL Eintracht Hagen versuchen, der HSG ein Bein zu stellen. Die „Grün-Gelben“ spielen um den Klassenerhalt, das rettende Ufer haben sie noch nicht erreicht. -sh-

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6403962?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Hagelschauer und Glätte führen zu mehreren Unfällen
Verkehrsbehinderungen auf A31: Hagelschauer und Glätte führen zu mehreren Unfällen
Nachrichten-Ticker