50. Vredener Volkslauf
Läufer des TV Epe in beachtlicher Frühform

Epe -

Zum 50. Jubiläum des Vredener Volkslaufes starteten mehrere Eper Läufer in der Nachbarschaft. Besonders erfolgreich zeigten sich die Aktiven des 2000 m-Laufes.

Donnerstag, 28.02.2019, 23:00 Uhr aktualisiert: 01.03.2019, 13:22 Uhr
Der TV Epe beteiligte sich am Volkslauf in Vreden.
Der TV Epe beteiligte sich am Volkslauf in Vreden. Foto: Verein

Hier konnte Charlotte Buscholl ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen. Sie lief 50 Sekunden schneller als 2018. Mit einer Zeit von 8:49 Minuten erlief sie sich fünf Sekunden vor ihrer Vereinskollegin Emma Overkamp den ersten Platz in der weiblichen Jugend U 12.

Hanne Holtkamp verdiente sich in einer starken Zeit von 8:20 Minuten in der weiblichen Jugend U 16 ebenfalls den ersten Platz. Marlene Holtkamp erreichte mit einer Zeit von 9:28 Minuten Platz drei, Lisa Berg schaffte es nach 9:44 Minuten auf den fünften Rang.

Auf den zweiten Platz lief Lea Henning. Sie erreichte in der wU 14 die 2000 Meter nach 8:49 Minuten das Ziel. Hanna Wissing belegte nach 9:22 Minuten Platz vier.

Bei den Jungen landete Paul Buscholl in der männlichen Jugend U 12 auf dem sechsten Platz nach 9:44 Minuten. Vereinskollege Magnus Vortkamp kam eine Sekunde später ins Ziel und erreichte somit Platz sieben.

Über die 5000 Meter machten sich Thomas Uesbeck, Sergey Berg und Edda Overkamp auf den Weg. Als Erster von ihnen passierte Thomas Uesbeck die Ziellinie. Er holte sich in der Männerwertung Platz drei in einer Zeit von 19:58,20 Minuten. Sergey Berg erreichte in der M 35 nach 20:57,55 Minuten Platz zwei in seiner Altersklassenwertung. Ebenfalls Platz zwei wurde für Edda Overkamp in der W 45 notiert, sie benötigte 27:57,91 Minuten.

Anne Buscholl und Susanne Holtkamp nahmen die 10 000 Meter in Angriff. Sie gingen beide zusammen diese Aufgabe an mit dem Ziel, ihre persönlichen Bestzeiten zu verbessern. Dies gelang ihnen. Anne Buscholl kam nach 55:57,4 Minuten ins Ziel und wurde in der W 35 Siebte. Susanne Holtkamp wurde zeitgleich Siebte in der W45.

„Die Zeiten aller Läufer und Läuferinnen sind in der frühen Saison schon echt stark,“ meinte Trainer Reinhard Wittland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6430432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker