Fußball: Bezirksliga A-Junioren
A1 agiert zu selbstverliebt

Epe -

Trainer Hakan Zopirli war nach der 2:3 (2:1)-Niederlage der A1-Junioren von Vorwärts Epe beim Vorletzten Westfalia Gemen restlos bedient. „Wir sind heute an der eigenen Arroganz gescheitert“, gab der Coach zu Protokoll.

Montag, 11.03.2019, 20:00 Uhr
Kouria Roumanos (re.) und seine Mitstreiter enttäuschten in Gemen auf der ganzen Linie.
Kouria Roumanos (re.) und seine Mitstreiter enttäuschten in Gemen auf der ganzen Linie. Foto: bhh

Da konnte es ihn auch nicht milder stimmen, dass Nicolas Werink die Grün-Weißen per Doppelschlag zwischenzeitlich sogar 2:1 in Front geschossen hatte (27./36.). Denn bereits dem 0:1 per Strafstoß ging ein unnötiges Dribbling von Florian Heying voraus.

„In der Pause haben wir klar angesprochen, diese Überheblichkeit abzustellen. Leider hat das nicht gefruchtet“, so Zopirli .

Zwei Strafstöße, zumindest einer fragwürdig

Ein Fehlpass von Andreas Fontein, der ebenfalls einen rabenschwarzen Tag erwischte, leitete den Ausgleich – wiederum durch einen Strafstoß – ein. Und kurz vor Toreschluss lud Leon Kernebeck mit einem individuellen Fehler Gemen ein weiteres Mal zum Kontern ein. Auch dieser Angriff saß.

Das Spiel war verloren. Verdientermaßen, auch wenn mindestens der zweite Elfer gegen Vorwärts doch sehr fragwürdig war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6463998?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
In Würzburg läuft für die Preußen eine Menge schief
Okan Erdogan (unten links) ersetzte Abwehrchef Ole Kittnerr, hier bekämpft er Dominic Baumann.
Nachrichten-Ticker