Frauenfußball
Röwer-Elf reist zum Vierten

Gronau -

„Wir müssen beim SuS Scheidingen da weitermachen, wo wir gegen Rhade aufgehört haben“, sagt Britta Röwer vor dem 17. Spieltag, der Fortuna Gronau am Sonntag (17. März, 15.30 Uhr) zum Tabellenvierten führt. Die Partie ist auf Kunstrasen geplant. Ein Ausfall droht also eher nicht. Vorwärts Epe spielt in der Bezirksliga erst um 17 Uhr. Die ASC-Fußballerinnen erwarten schon um 11 Uhr Fortuna Gronau 2.

Donnerstag, 14.03.2019, 20:00 Uhr
Melanie Rolletschek und Fortuna sind Gast in Scheidingen.
Melanie Rolletschek und Fortuna sind Gast in Scheidingen. Foto: sh

Zuletzt verlor Fortuna in der Landesliga mit etwas Pech und erst in der Schlussphase 0:1 gegen Tabellenführer SSV Rhade.

„Das war definitiv eine Steigerung gegenüber des 0:4 in Brochterbeck. Aber das war ja auch nicht schwer“, so Röwer. „Dass wir gegen den Ersten nicht das optisch überlegene Team waren, ist auch klar. Doch alle sollten gesehen haben, was durch Lauf- und Leistungsbereitschaft möglich ist.“

Im Abstiegskampf der Frauen-Landesliga geht es nach wie vor eng zu. Den Neunten Riesenbeck und Schlusslicht Nottuln trennen nur vier Punkte. Fortuna liegt als Elfter direkt dazwischen.

Vorwärts Epe - 1. FC Gievenbeck

Trainer Wolfgang Meyer hat nur einen Wunsch. Seine Mannschaft ruft gegen Teams des oberen Drittels oft ordentliche bis gute Leistungen ab. „Genau solch eine Vorstellung muss uns endlich auch einmal gegen ein Team gelingen, das sich mit uns auf Augenhöhe befindet.“

Den 1. FC Gievenbeck jedenfalls zählt der Trainer der Eper Fußballerinnen definitiv dazu. Gegen genau diesen Kontrahenten, aktuell Zehnter und sechs Punkte vor den Grün-Weißen, geht es am Sonntag (17. März). Die Partie des 19. Spieltags wird erst um 17 Uhr am Wolbertshof angepfiffen.

ASC Schöppingen - Fortuna Gronau 2

„Der Sieg in Osterwick gibt uns frisches Selbstbewusstsein“, meint Torhüterin Josefine Halsbenning, die beim 5:0 am letzten Wochenende ihren Kasten sauber hielt. „Wir können also optimistisch in die nächsten Aufgaben gehen, um möglichst schnell – wie gewohnt – einen einstelligen Tabellenplatz erreichen.“

Im Vechtestadion erwarten die Fußballerinnen vom ASC Schöppingen am Sonntag (17. März) ab 11 Uhr den Tabellennachbarn Fortuna Gronau 2. Der hat nur einen Zähler Vorsprung. Da winkt also bei einem Sieg direkt der erwünschte einstellige Rang in der Kreisliga A.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6469887?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Fußball: 3. Liga: Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Nachrichten-Ticker