Fußball: Bezirksliga
Behrendt wird zum FC-Schreck

Epe -

Fast im Alleingang hat Christopher Behrendt den FC Epe besiegt. Beim 2:1-Sieg erzielte er beide Tore für den TuS Wüllen. Epes Trainer Markus Banken schwor seine Mannschaft derweil auf den Abstiegskampf ein.

Sonntag, 24.03.2019, 21:00 Uhr
Julian Reus (li.) und seine Mannschaftskameraden vom FC Epe gingen am Sonntag leer aus. Dem TuS Wüllen unterlag der Tabellenelfte mit 1:2.
Julian Reus (li.) und seine Mannschaftskameraden vom FC Epe gingen am Sonntag leer aus. Dem TuS Wüllen unterlag der Tabellenelfte mit 1:2. Foto: Angelika Hoof

In der zweiten Minute der Nachspielzeit hätte das Spiel noch mal eine Wende nehmen können. Wenn Florian Holtkamp und Jan Bakenecker Serne in der 92. Minute nach einem langen Ball ihre Möglichkeit genutzt hätten und damit der Ausgleich gefallen wäre. Der FC Epe hätte zumindest einen Punkt in den Bülten behalten. Hätte, wäre, könnte – es blieb beim Konjunktiv. Der Bezirksligist verlor sein Heimspiel gegen den TuS Wüllen mit 1:2 (0:1).

Zum wahren FC-Schreck avancierte dabei Christopher Behrendt . Er erzielte beide Treffer für Wüllen. Kurz vor der Pause verlor Epes Abwehr Behrendt (43.) bei einem Freistoß aus den Augen. Der TuS-Spieler tauchte alleine vor Torhüter Niklas Baumann auf und traf zur Führung für die Gäste. Standardsituationen sind schon die ganze Saison ein wunder Punkt. „Da sind wir anfällig. Die Enttäuschung ist schon groß, dass wir wieder nach einem ruhenden Ball ein Gegentor kassieren“, sagte Trainer Markus Banken.

Der FCE ist dem 1:0 zunächst näher

Er haderte nicht nur mit der Entstehung des 0:1, auch mit den vergebenen Chancen seiner Mannschaft zu Beginn der Partie. Denn die Gastgeber fanden gut ins Spiel. Aber weder Felix Wobbe noch Jannik Holtmann nutzten ihre Möglichkeiten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Behrendt in der 43. Minute für den Vorteil der Gäste sorgte.

Den Rückschlag merkte man den Eperanern nach dem Seitenwechsel nicht an. Wieder starteten die Gastgeber gut, aber wieder fehlte das Tor. Besser lief es für Wüllen. In der 71. Minute baute Behrendt die Führung aus. Banken reagierte, stellte auf eine Dreierkette um, um den Druck nach vorne zu erhöhen. Dennoch kamen die Hausherren fast nur nach Standardsituationen gefährlich vor das Tor der Gäste. Beide Mannschaften agierten viel mit langen Bällen. Wüllen setzte mit Kontern Nadelstiche.

Die Hoffnung auf einen Zähler

Die Hoffnung auf einen Punktgewinn des FCE ließ Jan Bakenecker Serne in der 86. Minute aufleben, als er den Anschlusstreffer erzielte. Sie blieb letztlich aber ein frommer Wunsch. Markus Banken warf nach dem Spiel einen Blick voraus: „Wir müssen nach vorne gucken.“ Auf die Abstiegsränge hat Epe als Tabellenelfter noch etwas Luft. Banken schwor aber seine Mannschaft auf einen harten Saisonendspurt ein: „Der Abstiegskampf bleibt uns bis zum letzten Spieltag erhalten.“

FC Epe unterliegt dem TuS Wüllen

1/12
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
  • Der FC Epe ging am Sonntag in der Bezirksliga 11 leer aus. 1:2 stand es nach 90 Minuten gegen Wüllen. Foto: Angelika Hoof
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6493977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Großbrand soll Konsequenzen haben
Nachspiel für Emsdettener Entsorgungsunternehmen: Großbrand soll Konsequenzen haben
Nachrichten-Ticker