Handball: Vorwärts Gronau
Vorwärts feiert seine Meister

Gronau -

Was für ein Wochenende! Nachdem die Handballer von Vorwärts Gronau Spitzenreiter TuS Brockhagen in die Knie zwang, ließ sich auch der Nachwuchs nicht lumpen. Insbesondere die C-Junioren staunten nicht schlecht.

Dienstag, 02.04.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 16:46 Uhr
Kommt ein Meister geflogen: Die C-Junioren staunten nicht schlecht, als sie vorzeitig als Titelträger feststanden. Jonas Dick erzielte zehn Treffer.
Kommt ein Meister geflogen: Die C-Junioren staunten nicht schlecht, als sie vorzeitig als Titelträger feststanden. Jonas Dick erzielte zehn Treffer. Foto: Angelika Hoof

Denn weil der BSV Roxel überraschend Federn ließ, bedeutete der blau-weiße Auswärtssieg bei JSG Mettingen/Recke die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksliga . Mit 47:22 (22:8) hatte Vorwärts beim Schlusslicht klar gewonnen. Bester Torjäger war an diesem Tag Jonas Dick mit zehn Treffern.

Damit aber nicht genug. Auch die C-Juniorinnen feierten in der Bezirksklasse den Titelgewinn. Nachdem die Dinkelstädter zuvor schon ihr erstes Entscheidungsspiel gegen SC Falke Saerbeck mit 27:12 gewonnen hatten, ging auch die zweite Entscheidung klar an die Vorwärtslerinnen. Sie besiegten den SC Hörstel mit 27:13 souverän.

Die männliche B-Jugend konnte derweil mit nur sieben Spielern beim SuS Stadtlohn antreten. Dort entpuppte sich der Aderlass als zu groß, sodass Vorwärts Gronaus Nachwuchs mit 24:29 das Nachsehen hatte. Zur Pause führte Blau-Weiß noch 13:12, ehe die Kräfte zunehmend nachließen. Finn Lammers glückten in dieser Partie mit neun Toren die meisten für Gronau.

A-Junioren machen es spannend

Die männlichen A-Junioren spielten ebenfalls gegen den SuS Stadtlohn. Und sie machten es nicht zum ersten Mal in der Saison spannend. Aus einem 7:2 wurde ein 7:9-Rückstand. Erst ein Team-Time-out rüttelte die Mannschaft wieder wach. Am Ende wurde es ein 28:25-Auswärtserfolg, mit dem die A-Jugendlichen die Saison somit auf dem dritten Platz beenden.

Hinter den Erwartungen blieb die weibliche A der Gronauer im Heimspiel gegen FC Vorwärts Wettringen 2. Ihr gelang es nicht, die bisher guten Saisonleistungen zu wiederholen. Nach einem 9:12 zur Pause verloren der Gastgeber am Ende 25:29. Beste Torschützen war hier Lea Biebrach (7).

Saison als Vierter beendet

Erst am Montagabend waren die B-Juniorinnen im Einsatz und zeigte gegen den TV Emsdetten ein überzeugendes Spiel. Vorwärts dominierte die Begegnung fast nach Belieben und landete schlussendlich einen 28:15 (12:7)-Kantersieg, bei dem Gesa Brockhues (8 Treffer) sowie Leyla Kuyutas (7) herausragten. Die Bezirksliga endete also mit Platz vier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6516693?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker