Kreiswaldlaufmeisterschaften in Lette
TV Westfalia Epe verteidigt den Titel

Epe -

Während Trainer Reinhard Wittland mit seinen Kader-Athletinnen in Köln zum ganztägigen Training fuhr, machten sich die jüngeren Lauftalente des TV Westfalia Epe auf den Weg nach Lette. Dort starteten sie bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften.

Freitag, 05.04.2019, 04:00 Uhr
Die Aktiven des TV Westfalia Epe, die bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Lette eine wiederum gute Leistung zeigten.
Die Aktiven des TV Westfalia Epe, die bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Lette eine wiederum gute Leistung zeigten. Foto: Verein

In den Läufen gab es eine Einzel- und eine Mannschaftswertung. Dazu wurden die ersten drei Läufer jedes Vereins in die Wertung aufgenommen.

Den Mannschaftstitel der Kreismeisterschaften 2018 galt es für die Mädchen der weiblichen Jugend U12 über 1700 Meter zu verteidigen. Emma Overkamp , Liliane Perrevort und Charlotte Buscholl schrieben sich das auf ihre Fahnen.

Das große Starterfeld mit 47 Teilnehmerinnen war eine Herausforderung, es galt, den Start optimal zu gestalten. Pech hatte zunächst Charlotte Buscholl, sie stürzte gleich zu Beginn. Doch schon auf der ersten Runde holte sie einige Plätze wieder auf, sodass der TV Epe in der zweiten Runde bereits im vorderen Mittelfeld lief. Emma Overkamp lief schnell zur Spitze auf. Nach der zweiten Runde durch den Wald ging es auf die Schlussgerade, Overkamp (7:56 Min.) reihte sich hinter der Führenden ein.

Perrevort und Buscholl hatten die Plätze 5 (8:03 Min.) und 6 (8:04 Min.) erlaufen, sodass sie mit der Mannschaft auf eine Gesamtzeit von 24:05,16 Min. kamen. Damit siegten sie vor TSG Dülmen 1 (24:56, 82 Min.) und SuS Olfen 1 (25:12,19 Min.).

„Es war schön anzusehen, wie viel Kampf- und Teamgeist in Charlotte und Liliane steckt, sich nach so einem Start wieder an das Verfolgungsfeld heranzulaufen“, meinte Trainerin Jana Wittland .

In der männlichen Jugend U16 gab es hingegen einen perfekten Start. Justus Overkamp, Paul Buscholl und Magnus Vortkamp machten sich auf den Weg über die 2200 Meterstrecke. Overkamp kam nach 9:45 Min. in der M13 als Fünfter ins Ziel. Buscholl lief nach 10:36 Min. in der M12 auf den sechsten Platz, Vortkamp kam zehn Sekunden später als Buscholl über die Ziellinie und erreichte damit Platz neun. In der männlichen Jugend U16 sprang in 32:08,97 Min. Platz drei in der Mannschaftswertung heraus.

In der männlichen Jugend U14 ging es auf die 1700 Meterstrecke. Dort kam Tom Winkelhorst nach 8:28 Minuten ins Ziel, gefolgt von Leo Winkelhorst (8:41 Min.) und Atilla Akgül (8:57 Min.). Zusammen erzielten die drei Läufer in 26:07,74 Minuten Platz sechs der Mannschaftwertung.

In der Einzelwertung gelang Kerim Akgül der Sprung in die Top drei. Er erlief sich in der männlichen Jugend U14 über 2200 Meter den Silberrang mit einer Zeit von 9:35 Minuten. Friedrich Bücher wurde in der M15 nach 8:50 Minuten als Fünfter notiert.

Hanna Wissing wurde in 9:45 Minuten Vierte über 2200 Meter in der W12.

Ebenfalls auf den vierten Platz lief Elissa Albers in der weiblichen Jugend U16. Sie erreichte nach 9:47 Minuten das Ziel über 2200 m. Lea Henning lief nach 10:38 Minuten auf Platz neun.

Almila Akgül (6:06 Minuten, Platz 15, 1200 Meter) und Thomas Vortkamp (10:11 Minuten, Platz 17, 1700 Meter) hielten mit der Konkurrenz mit.

„Der letzte Wettkampf der Waldsaison konnte zufriedenstellend beendet werden, jetzt beginnt am Samstag die Bahnsaison mit der Bahneröffnung in Dülmen, auf die ich mich persönlich schon sehr freue. Ich denke, wir können mit zahlreichen Bestzeiten und Topplatzierungen vieler Sportler für den Sommer rechnen“, erklärte Jana Wittland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6519209?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker