SV Gronau startete beim Küken-Schwimmfest
Bestzeiten am laufenden Band

Gronau -

PBZ – dieses Kürzel stand fast hinter jedem ihrer Ergebnisse. Fast ausnahmslos konnten sich die 17 Aktiven des SV Gronau beim 30. „Kükenschwimmen“ in Steinfurt-Borghorst über persönliche Bestzeiten (PBZ) freuen.

Mittwoch, 10.04.2019, 05:00 Uhr
Die Teilnehmer des SV Gronau überzeugten in Borghorst.
Die Teilnehmer des SV Gronau überzeugten in Borghorst. Foto: Verein

Rund 220 Nachwuchsaktive aus 18 Vereinen sorgten bei mehr als 700 Starts für ein volles Haus. Beim „Jungküken“-Schwimmen sammelten zunächst die Schwimmer der Jahrgänge 2012 und 2013 über die 25 m-Distanz oft ihre ersten Wettkampferfahrungen überhaupt. Hier landete Paul Chochlow über 25 m Freistil und 25 m Rücken auf Platz zwei sowie auf Platz drei über 25 m-Brust.

Im zweiten Abschnitt folgten die Jahrgänge 2007 bis 2011. Über 50 m Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil sowie 100 m Lagen ginge es um Punkte für die Mannschaftswertung. Hier glänzte insbesondere Lotte Ruhne. Sie war über alle fünf Distanzen die Schnellste ihres Jahrgangs 2010. Ganz oben auf dem Siegertreppchen bei der Ehrung der Schnellsten des Jahrgangs 2008 über 50 m Schmetterling stand auch Julian Mayer . Außerdem wurde er Zweiter über 50 m Freistil. Zweite Plätze über 50 m Schmetterling und 100 m Lagen erschwamm sich Max Chochlow im Jahrgang 2009. Zweimal Dritter in diesem Jahrgang und über diese Distanzen wurde Dimitri Lechner.

Auch den Staffeln mit Lotte Ruhne, Jason Biallas, Luc Schmulders und Jana Feldhaus über 4 x 50 m Brust sowie über 4 x 50 m Freistil mit Jana Feldhaus, Jaron Chrudina, Julian Mayer und Luc Smulders gelang mit Platz drei der Sprung auf das Siegertreppchen.

Groß war bei allen Schwimmern des SV Gronau die Freude, als die Punkte in der Mannschaftswertung zusammengezählt wurden. Denn mit 61 Zählern landete das Team nur knapp hinter den Zweit- und Drittplatzierten auf Rang vier unter den 18 teilnehmenden Vereinen in Borghorst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6532033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker