Frauenfußball-Landesliga
Fortuna Gronau belohnt sich erneut nicht

Gronau -

„Meine Mannschaft hat sich mal wieder für ihren Aufwand nicht belohnt. Einen Punkt hätten wir verdient gehabt“, erklärte Britta Röwer.

Montag, 15.04.2019, 19:00 Uhr
Melanie Rolletscheck (am Ball) hatte den Führungstreffer auf dem Fuß.
Melanie Rolletscheck (am Ball) hatte den Führungstreffer auf dem Fuß. Foto: Angelika Hoof

0:1 musste sich der abstiegsgefährdete Frauenfußball-Landesligist Fortuna Gronau beim Tabellenzweiten Borussia Emsdetten geschlagen geben.

Ein ärgerliches Ergebnis für die Blau-Schwarzen, die vor ein paar Wochen auch dem Tabellenführer aus Rhade mit 0:1 unterlegen waren. Wenn man so dicht am Punktgewinn dran ist, schmerzt so eine Niederlage besonders. „Das macht den Unterschied, warum Emsdetten oben und wir da unten in der Tabelle stehen.“

Denn Röwer bescheinigte ihrer Mannschaft eine ordentliche Partie. Besonders trauerte die Trainerin den dicken Torchancen nach, zum Beispiel durch Melanie Rolletscheck, die in der 28. Min. aber keinen ernsthaften Schuss hinbekam. Zuvor hatte Meike Scholten einen Eckball an die Latte gesetzt, der Abpraller überraschte Jana Zurkuhl.

Zwei gute Gelegenheiten der Gastgeberinnen wehrte Keeperin Michelle Mertens auf der anderen Seite ab.

Im zweiten Durchgang führte ein Stellungsfehler in der Abwehr zum entscheidenden Treffer für das favorisierte Team (60.).

Fortuna musste nun reagieren. „Ich hab alles nach vorne geschickt, hinten haben wir teilweise nur zu zweit abgesichert“, erklärte Röwer. Zwangsweise boten sich Emsdetten so Kontermöglichkeiten, die aber kläglich vergeben wurden. Jedoch waren auch die Gronauer Ausgleichsbemühungen nicht vom Erfolg gekrönt. „Leider sprang für uns wieder nichts Zählbares heraus“, ärgerte sich Röwer.

Ostermontag steht die nächste schwere Aufgabe an. Fortuna trägt das Nachholspiel beim Ligasechsten Concordia Flaesheim aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6546359?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mehr Buchen, bitte!
Buchen unter Eichen: Förster Holger Eggert zeigt einen "zweischichtigen Bestand."
Nachrichten-Ticker