Fußball-Bezirksliga 11
Große Chance für den FC Epe

Epe -

Der FC Epe will am viertletzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt machen, Vorwärts Epe sich die Chance auf Platz drei in der Abschlusstabelle erhalten.

Freitag, 03.05.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 05.05.2019, 10:28 Uhr
FC Epes Ricardo Deiters fällt weiterhin verletzt aus.
FC Epes Ricardo Deiters fällt weiterhin verletzt aus. Foto: Angelika Hoof

Der Blick auf die Tabelle erklärt alles. Gewinnt der FC Epe (30 Punkte) am Sonntag (15 Uhr) sein Heimspiel gegen das abgeschlagenen Schlusslicht Buldern, könnte sich der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang auf neun Punkte vergrößern, denn Adler Weseke (24 P.) steht vor einer schweren Aufgabe in Vreden.

FC Epe - Adler Buldern

Personell sieht es gut für den FC Epe aus. „Fast alle Kräfte sind an Bord“, erklärt Spielertrainer Markus Banken. Nur für Moritz Göckener dürfte ein Einsatz von Beginn an am Sonntag noch zu früh kommen. Der verletzte Ricardo Deiters hingegen wird in dieser Spielzeit wohl nicht mehr auf den Rasen zurückkehren.

SV Lippramsdorf - Vorwärts Epe

Vorwärts Epe (4.) kann noch auf Rang drei springen, höchstens jedoch auf Rang fünf zurückfallen. Trainer Dirk Bültbrun liebäugelt natürlich vor dem Gastspiel am Sonntag (15 Uhr) beim Zwölften SV Lipp­ramsdorf mit Platz drei.

„Unseren Gastgeber bewerte ich nicht nach dem Tabellenstand. Die Mannschaft hat viel Potenzial, kann es aber in der Rückrunde bisher nicht ausschöpfen“, beurteilt Epes Coach den Gegner. Während das Mitwirken von Ferdinand Lepping wegen einer Zerrung fraglich ist, fallen Umut Berke, Noah Hollenborg, Vincent Wenker und Jo Wilkes aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584714?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker