Fußball: Kreisliga A1
Partylöwen sind nicht zu bändigen

Alstätte -

„Ich hätte ja mit allem gerechnet, aber ganz sicher nicht damit, dass wir nach diesem Rückstand noch einmal zurück ins Spiel finden.“ Markus Krüchting wollte es nicht so recht glauben, dass der VfB Alstätte beim FC Vreden doch noch das Feld als 5:4 (1:0)-Sieger verließ. Denn 2:4 sah sich der A-Liga-Meister zwischenzeitlich bereits im Hintertreffen.

Sonntag, 05.05.2019, 20:08 Uhr
Die Party geht weiter. A-Liga-Meister VfB Alstätte ließ sich auch durch einen 2:4-Rückstand in Vreden nicht entmutigen und drehte die Partie noch.
Die Party geht weiter. A-Liga-Meister VfB Alstätte ließ sich auch durch einen 2:4-Rückstand in Vreden nicht entmutigen und drehte die Partie noch. Foto: Stefan Hoof

Und das kam so: Im ersten Durchgang lief dank eines Distanzschusses von Henning Feldhaus noch alles nach dem Geschmack der Gäste. Direkt nach der Pause erzielte der FC das 1:1, worauf Chris Schmäing allerdings prompt mit dem 2:1 antwortete. Aber dann. Innerhalb von nur einer Viertelstunde glichen die Gastgeber abermals aus, erzielten erstmalig die Führung, legten sogar das vierte Tor zum 4:2 nach.

„Da waren wir stehend k.o.“, wollte es Krüchting seinen Schützlingen nicht verübeln. „Die ausgiebige Feierei hat eben doch ihre Spuren hinterlassen“, grinste der Spielertrainer. Was jedoch anschließend passierte, wollte er selbst kaum glauben. Vermutlich hätte Markus Krüchtig auf sein Team keinen Pfifferling mehr gewettet.

Alstätter Aufholjagd

Doch als Henning Feldhaus auf 3:4 verkürzte, ging noch einmal ein Ruck durch die Meistermannschaft. „Ich weiß nicht, wie wir diese Kräfte noch mobilisiert haben. Aber auf einmal spielten alle getreu dem Motto: Diese Partie verlieren wir jetzt nicht.“

Mit unbändigem Willen und Moral marschierte der VfB aufs gegnerische Tor, während der FC Vreden nicht so recht wusste, wie ihm da gerade geschah. Stef Aagten belohnte die Alstätter Aufholjagd jedenfalls mit einem Doppelpack zum 5:4-Endstand erfolgreich. Und damit dürfte die Feier für die Partylöwen vom VfB in die nächste Runde gehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6590852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Siebenjähriger Junge ertrunken
Reanimation blieb erfolglos: Siebenjähriger Junge ertrunken
Nachrichten-Ticker