Judo: Kreisturnier in Greven
Viele Podestplätze für Budo Mugen Gronau

Gronau -

Gleich drei Poolsieger stellte Budo Mugen Gronau beim Kreisturnier in Greven.

Montag, 17.06.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 17.06.2019, 16:02 Uhr
Budo Mugen Gronau mit (h.v.l.) Dovud Davlatov, Artjom Werner, Neil Tabel, Maxim Iskam, Timon Kaiser, Mika Kaiser und Sandra Manthey sowie (v.v.l.) Daniil Kalesevski, Sven Manthey, Jurij Sonnengrün, Timur Glöckner und Diana Glöckner.
Budo Mugen Gronau mit (h.v.l.) Dovud Davlatov, Artjom Werner, Neil Tabel, Maxim Iskam, Timon Kaiser, Mika Kaiser und Sandra Manthey sowie (v.v.l.) Daniil Kalesevski, Sven Manthey, Jurij Sonnengrün, Timur Glöckner und Diana Glöckner. Foto: Verein

Mit elf Judoka war der Gronauer Verein beim Kreis-Poolturnier der Altersklassen U10 und U13 angetreten. Dovud Davlatov, Timon Kaiser und Sven Manthey gewannen ihre Pools. Jurij Sonnengrün, Daniil Kalesevski, Artjom Werner und Maxim Iskam wurden Zweite.

Dovud Davlatov (U13, Pool bis 32,7 kg) startete mit zwei Blitzsiegen durch Tai-Otoshi. Im dritten Kampf tat er sich schwer, konnte aber letztlich eine Waza-Ari-Führung über die Zeit retten. Nach einen schnellen Sieg im vierten Kampf stand er als Sieger fest.

Sven Manthey (U13, -34,1 kg) machte in seinen ersten drei Kämpfen kurzen Prozess und gewann schnell durch Schulterwurf und zwei Fußtechniken. Im gleichen Pool gewann auch Artjom Werner seine ersten drei Kämpfe vorzeitig, sodass es im letzten Kampf dieser Gruppe zum „Finale“ zwischen Manthey und Werner kam. Mit einen Schulterwurf sicherte sich Manthey den Sieg dieser Gruppe.

Timon Kaiser (U13, -39,5 kg) erzielte in seinem ersten Kampf trotz konsequenter Angriffe zwar keine Wertung, ließ jedoch auch kaum Aktionen seines Gegners zu. Der Sieg durch Kampfrichterentscheid war die logische Folge. Seine weiteren drei Kämpfe sicherte er sich alle vorzeitig durch Uchi-Mata, Fußwurf und Haltegriffe. Das brachte ihm den Sieg in seiner Gruppe ein.

Maxim Iskam (U13, -61,1 kg) gewann zwei Kämpfe durch Hüftwurf und Haltegriff und musste sich nur einmal geschlagen geben. Damit wurde er Zweiter seines Pools. Im gleichen Pool belegte Mika Kaiser Platz vier. Jurij Sonnengrün (U10, -26,1 kg) konnte auf seinem ersten Einzelturnier gleich drei seiner vier Kämpfe gewinnen und wurde auch Zweiter seines Pools. Ebenfalls Platz zwei belegte Daniil Kalesevski (U10, -53,4 kg).

Dritte Plätze erreichten Timur Glöckner (U10, -28,4 kg), Neil Tabel (U13, -30,7 kg) und Diana Glöckner (U13, -40,0 kg).

„Wichtiger als das gute Ergebnis ist bei Kreisturnieren die Entwicklung. Vor allem Neil, Artjom und Sven haben im technischen Bereich deutliche Fortschritte gemacht“, zeigte sich Trainerin Sandra Manthey zufrieden mit ihren Nachwuchskämpfern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6700530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mann greift Feuerwehrmänner an
Feuerwehreinsatz an der Zollstraße.
Nachrichten-Ticker