Liga-Abschluss der TVG-Triathleten in Altenrheine
Neuauflage schon beschlossen

Gronau/Altenrheine -

„Ich bin im nächsten Jahr wieder dabei“, kommentierte Alexander Winterholler. Erstmals seit zehn Jahren war wieder ein Triathlon-Team des TV Gronau in der Liga an den Start gegangen.

Dienstag, 13.08.2019, 15:06 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 23:06 Uhr
Das Triathlon-Liga-Team des TV Gronau mit (v.l.) Dennis Müller, Steve Figur, Fabian Aulkemeier und Alexander Winterholler absolvierte das Saisonfinale in Altenrheine.
Das Triathlon-Liga-Team des TV Gronau mit (v.l.) Dennis Müller, Steve Figur, Fabian Aulkemeier und Alexander Winterholler absolvierte das Saisonfinale in Altenrheine. Foto: Günter Poggemann

– Mit der Sprintdistanz über 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen stand beim Channel Triathlon in Altenrheine am Sonntag bereits das Saisonfinale in der Landesliga Nord auf dem Programm.

Alexander Winterholler bestätigte dabei erneut, dass er sich insbesondere beim Schwimmen in den letzten Monaten stark verbessert hat. Als Erster der vier TVG-Triathleten stieg er aus dem Wasser des Dortmund-Ems-Kanal.

Auf dem Rad und beim Laufen allerdings war Steve Figur dann schneller und so kam er als Erster des Teams und 37. der 80 Ligastarter nach 1:10:02 Std. ins Ziel. Fabian Aulkemeier folgte als 54. nach 1:12:56 Std., weitere 37 Sekunden später Alexander Winterholler als 57.

Gerade von einem beruflichen Aufenthalt in Dubai zurückgekehrt, ging Dennis Müller ganz ohne Training in den letzten zwei Wochen den Start. Er überlief als 68. nach 1:16:12 Std. die Ziellinie. Mit der Platzziffer von 216 landeten das Quartett auf Platz 17 der Tageswertung. In der Liga-Abschlusstabelle mussten die Gronauer noch ganz knapp den TSVE Bielefeld III vorbeiziehen lassen, sodass am Ende Platz 18 unter den 20 Mannschaften blieb.

„Ein bisschen mehr hatten wir uns schon erhofft“, gestand Steve Figur, „vor allem wollten wir ja einfach mal dabei sein und Erfahrungen sammeln.“ So planen die vier Triathleten einen erneuten Start im kommenden Jahr, auch wenn bei einigen Pläne zur Teilnahme an einer Langdistanz in der Vorbereitung hier und dort kollidieren werden.

Schneller noch als die vier Liga-Starter war Andreas Grüter (Foto), ebenfalls vom TV Gronau. Er startete im Rahmen der NRW-Meisterschaften über die Sprintdistanz und kam nach 1:08:10 Std. ins Ziel. Damit belegte er Platz 28 unter 83 Männern in der Wertung und den sechsten Platz in der Altersklasse M 50.

Andreas Grüter

Andreas Grüter Foto: Günter Poggemann

Steve Figur konnte sich in der Meisterschaftswertung als 45. gesamt sogar noch über Platz drei in der M 40 freuen. Fabian Aulkemeier belegte in dieser Wertung Platz 63 (8. M 35), Alexander Winterholler Platz 66 (8. M 30) und Dennis Müller Platz 76 (9. M 35).

Bei den Frauen ging Silke Teuber (TVG) bei den NRW-Meisterschaften an den Start. Sie kam nach 1:19:39 Std. ins Ziel wurde damit 55. unter insgesamt 69 Frauen sowie Sechste der W 45.

Zu den 165 Teilnehmern über die Volksdistanz mit 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen gehörte Rembert Schütte vom TV Gronau. Er wurde Sechster in der M 60 und kam insgesamt als 103. nach 1:17:05 Std. ins Ziel.

Statt zu schwimmen absolvierte Ulrike Slepik beim Duathlon zu Beginn zunächst 2,5 km auf der Laufstrecke, fuhr dann 20 km mit dem Rad und lief dann nochmals 5 km. Als einzige Frau unter nur acht Teilnehmern insgesamt erreichte sie als Sechste das Ziel nach 1:21:08 Std.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6846904?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker