16. Gronau Open
Titelverteidigerin Marina Melnikova hat es eilig

Gronau -

Einige Überraschungen hielt der Samstag bereit, so scheiterte die bei den Gronau Open an Nr. 2 gesetzte Despina Papamichail recht früh. Ab 11.30 Uhr geht es am Sonntag an der Losserstraße um den Einzug in das Finale.

Sonntag, 25.08.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 25.08.2019, 20:39 Uhr
1/35
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

Als erste Viertelfinalteilnehmerin stand am frühen Samstagmorgen die an Position 2 gesetzte Despina Papamichail fest, da Leonie Schuknecht kurzfristig aus organisatorischen Gründen abgesagt hatte.

„Unglücklich“, war der einzige Kommentar zu dem sich die Turnierleitung hinreißen ließ.

Nicht einfach hatte es Vivien Sandberg (DTB 63; TC BW Berlin), die 18-Jährige aus Ahaus musste als eine der ersten auf die Asche und tat sich am frühen Morgen schwer damit, gegen die favorisierte Lara Schmidt (DTB 44; TC BW Dresen-Blasewitz) in ihr Spiel zu finden. Schmidt, bei den Gronau Open an Nr. 6 gesetzt, spielte schon am Morgen Tennis der Extraklasse. Beim Stand von 0:6 gab Sandberg auf und das Match somit freiwillig ab.

Spannender ging es auf den anderen sechs Plätzen in den Achtel- und später auch Viertelfinals zu. Für die größte Überraschung sorgte Lara Schmidt in ihrem zweiten Spiel des Tages gegen Despina Papamichail (DTB 26; TC Ludwigshafen), als Nummer zwei der Setzliste eine der großen Favoritinnen des Turniers. In einem packenden Drei-Satz-Match und nach über 180 Minuten Spieldauer warf Schmidt die Turniermitfavoritin aus dem Turnier (6:4, 4:6, 7:6).

Doch dies sollte nicht der letzte Paukenschlag an diesem Samstag bleiben. Der deutschen U 16-Meisterin Julia Middendorf (DTB 48) gelang ebenfalls eine Überraschung. Sie erreichte mit ihren Siegen gegen die dreimalige Gronau-Open-Finalistin Steffi Bachofer (DTB 33; 6:4, 6:2) und Imke Küsgen (6:2, 6:1) souverän das Halbfinale.

Auftakt der 16. Gronau Open

1/35
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

Mit Marina Melnikova und Sarah Gronert qualifizierten sich zwei weitere Spielerinnen aus der Liste der Gesetzten für das Halbfinale. Die zweimalige Gronau-Open-Gewinnerin Melnikova, als Titelverteidigerin angetreten, düste im Sauseschritt durch das Turnier und schaltete nacheinander Celine Koets (6:0, 6:0), Alissa Schmitz (6:1, 6:1) und Janna Hildebrand (6:0, 7:5) aus.

Sarah Gronert (DTB 35; TC Bredeney Essen), an Nr. 4 gesetzt, hatte es ebenso eilig auf dem Weg ins Halbfinale. Sie bezwang im unteren Turniertableau Leandra Nizetic (6:2, 6:1), die Frankfurterin Natalie Pröse (6:3, 6:1) und die Hannoveranerin Lena Greiner (6:2, 6:3).

Damit kommt es im Halbfinale am Sonntag (11.30 Uhr) an der Losserstraße zu folgenden Begegnungen: Marina Melnikova - Julia Middendorf und Sarah Gronert - Lara Schmidt.

Das Endspiel ist für 14.30 Uhr angesetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6871592?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Münster erlebt größte Demo der jüngeren Stadtgeschichte
In Münster wurde wie in vielen anderen Städten für mehr Klimaschutz demonstriert.
Nachrichten-Ticker