Fußball: Kreispokal der Frauen
Fortuna schon ausgeschieden

Gronau -

Im Kreispokal war für Fortuna Gronaus Frauen schon in der ersten Runde Endstation. Zwar hielten die Blau-Schwarzen die Partie am Mittwochabend lange offen – bis Gegner und Landesliga-Konkurrent SG Coesfeld in der 81. Minute mit dem 2:0 dann doch die Vorentscheidung gelang.

Donnerstag, 05.09.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 13:08 Uhr
Anna-Lena Jansen ist mit Fortuna Gast in Wessum.
Anna-Lena Jansen ist mit Fortuna Gast in Wessum. Foto: aho

Am Ende siegten die Gäste sogar 3:0, nachdem ihnen schon nach einer Viertelstunde im ersten Abschnitt die Führung geglückt war.

Für die Mannschaft von Karl-Heinz Sandkühler heißt es nun: voller Fokus auf den kommenden Sonntag (8. September). Denn dann steigt in der Landesliga der dritte Spieltag. Fortuna muss ab 13 Uhr auswärts bei Union Wessum ran, das mit einem 7:0 gegen den FC Oeding startete und am letzten Wochenende aber auch eine 1:3-Niederlage beim BSV Brochterbeck kassierte.

„Das 7:0 der Union gegen Oeding zeigt, dass man dort durchaus mit Fahnen und Trompeten untergehen kann“, meint Sandkühler vor der Partie. „Deswegen ist in Wessum oberstes Gebot, möglichst kompakt zu stehen.“ So wie etwa in der vergangenen Saison, als sich Fortuna Gronau bei Union etwas überraschend ein 0:0 erkämpfte, erarbeitete und ermauerte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6902021?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Vor 65 Jahren: Kaiserlicher Besuch in Warendorf
12. November 1954: Der Kaiser von Äthopien, Haile Selassie (Mitte, dunkle Haare) wird am Warendorfer Bahnhof von Bürgermeister Josef Heinermann, Stadtdirektor Dr. Karl Schnettler, Landrat Dr. Josef Höchst, dem Regierungspräsident Franz Hackethal, dem Landesminister Dr. Johannes Peters und Bundesernährungsminister Heinrich Lübke empfangen.
Nachrichten-Ticker