Fußball: Kreisliga A1
Derby-Dreier! Vorwärts Epe 2 jubelt

Epe -

„Derbysieger, Derbysieger, hey, hey“, skandierten die Grün-Weißen vom Wolbertshof, deren Reserve mit einem souveränen 4:1 (1:0)-Sieg über den Ortsrivalen FC Epe 2 die ersten Zähler überhaupt in der Kreisliga A1 in dieser Saison einfuhr. Ausgerechnet im Derby, möchte man ergänzen.

Sonntag, 22.09.2019, 20:31 Uhr
Im Eper Derby in der A-Liga setzte sich Gastgeber Vorwärts Epe 2 in der Schlussphase noch deutlich mit 4:1 durch.
Im Eper Derby in der A-Liga setzte sich Gastgeber Vorwärts Epe 2 in der Schlussphase noch deutlich mit 4:1 durch. Foto: Angelika Hoof

„Das war ein verdienter Sieg, der uns wieder einmal zeigt, wie wichtig die Laufarbeit und das richtige Zweikampfverhalten sind. Denn stimmt die Einstellung, kommt das Fußballerische von ganz allein“, freute sich Vorwärts-Trainer Dirk Werenbeck über den Dreier.

Den Grundstein zum Erfolg legte Hendrik Huesmann mit seinem frühen Treffer bereits in der sechsten Spielminute, dem ein Fehler von Marius Uesbeck vorausgegangen war. Bis zur 50. Spielminute mussten sich die Fans am Wolbertshof gedulden, ehe ein Tor von Mamadou Barry das 2:0 bedeutete. Noch allerdings war der Ortsvergleich nicht entschieden.

Durch den Anschlusstreffer von Robert Hinkelmann (81.) wurde die Partie nämlich doch noch einmal spannend. Die richtige Antwort hielt erneut Mamadou Barry parat, der die Lücke in der blau-weißen Abwehr fand und das 3:1 (84.) markierte, dem Hendrik Huesmann (89.) das 4:1 folgen ließ.

Vorwärts Epe 2 gewinnt das Derby gegen den FCE

1/49
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

„Das war eine echte Demütigung durch den Ortsrivalen“, konnte der Trainer der FC-Reserve seine Enttäuschung nicht verbergen. „Meiner Elf fehlte es an Biss und Leidenschaft. Das war unsere bislang schwächste Saisonleistung“, brachte es Bernd Meyer auf den Punkt.

Während die Grün-Weißen mit diesem Sieg zumindest den Lokalrivalen in der Tabelle überholten, hält die Reserve des FC Epe stattdessen jetzt die Rote Laterne in den Händen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951249?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Michael Mittermeier: „Haltung ist wichtig“
Michael Mittermeier ist mit seinem Programm „Lucky Punch“ auf Tour.
Nachrichten-Ticker