Handball: Verbandsliga B-Junioren
Vorwärts zeigt katastrophale 18 Minuten

Gronau -

Natürlich würde die Saison in der Verbandsliga schwer werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass die B-Junioren von Vorwärts Gronau nur eine Spielhälfte lang Handball zeigen. „Es war eine enttäuschende Leistung“, fasste Karola Westhoff das 30:37 bei der JSG Bockhorst/Dissen/Versmold zusammen.

Dienstag, 08.10.2019, 20:00 Uhr
Die Zähne ausgebissen haben sich die B-Junioren wegen einer schwachen ersten Hälfte bei der JSG Bockhorst/Dissen/Versmold
Die Zähne ausgebissen haben sich die B-Junioren wegen einer schwachen ersten Hälfte bei der JSG Bockhorst/Dissen/Versmold Foto: aho

Denn überhaupt nicht einverstanden war die Trainerin mit dem ersten Durchgang, genauer gesagt mit „den ersten 18 katastrophalen Minuten, als es vor allem in der Abwehrarbeit an wirklich allem fehlte, was von einer Mannschaft erwartet werden darf, die in der Verbandsliga startet“. So enteilte die JSG bis auf 19:8, ehe Vorwärts wiederum bis zum Pausentee noch etwas Schadensbegrenzung bot.

„Wir können es besser“, stellte Karola Westhoff dann etwas milder nach der zweiten Hälfte fest. Jetzt war es ein Match zumindest auf Augenhöhe, wurde in der Deckung nicht zu offensiv verteidigt. Und in vorderster Front erzielten insbesondere Finn Lammers und Torben Schmidt im Zusammenspiel mit Kreisläufer Erik Wölk und den beiden Außen Luca Rymarczyk und Luca Brockhues einige schöne Treffer.

Spielerisches Potenzial vorhanden

„Dass die zweite Hälfte dann tatsächlich mit 17:16 Toren an uns ging, zeigt, dass die spielerischen Möglichkeiten vorhanden sind. Die Mannschaft muss jetzt aber unbedingt lernen, ihr Potenzial über die gesamte Spieldauer abzurufen“, so Westhoff.

Es spielten : Nils Steinacker (Tor), Finn Lammers (13 Treffer), Erik Wölk (5), Torben Schmidt (5), Luca Rymarczyk (2), Luca Brockhues (2), Leonard Ernst (1), Jonas Dick (1), Berkan Kozan (1), Marlon Ernst, Bernd Lüttikhues.

Bezirksliga-Nachwuchs

In den Bezirksligen gewannen für Vorwärts Gronau die männliche D-Jugend bei Sparta Münster (29:25) sowie die A- (24:21) und C-Juniorinnen (28:20) jeweils gegen die JSG Tecklenburger Land. Während die weibliche C trotz dezimierten Kaders mit einer geschlossenen Teamleistung überzeugten, bestachen die A-Juniorinnen durch ihren Kampfgeist, als die JSG noch einmal kurz beim 14:15 am Punktgewinn schnupperte. Bei den D-Junioren hießen die auffälligsten Akteure Moritz Drost und Kreisspieler Daniel Freiberg. Die B-Juniorinnen holten keine Punkte. Insbesondere in der Abwehr agierte Vorwärts beim 22:27 gegen TV Borghorst zu zögerlich und gestattete dem Kontrahenten zu viele Räume.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker