Reiten: 15. Hallenreit- und Springturnier
RZFV Epe: Highlight am Freitagabend

Epe -

„Der enorme Aufwand in der Vorbereitung auf dieses Turnier hat sich wieder einmal gelohnt“, blickt der Geschäftsführer Hermann-Josef Terfort zufrieden auf weit über 900 Nennungen für die 15. Auflage des traditionellen Hallenreit- und Springturniers beim RZFV Epe.

Mittwoch, 09.10.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 10.10.2019, 10:02 Uhr
Sophie Kortbus ist eine der Lokalmatadorinnen, die ihre Farben beim heimischen Turnier des Reitvereins Epe vertreten wird.
Sophie Kortbus ist eine der Lokalmatadorinnen, die ihre Farben beim heimischen Turnier des Reitvereins Epe vertreten wird. Foto: Angelika Hoof

„Unter anderem gehörte dazu, dass wir eigens für dieses Turnier ein großes Abreitezelt auf dem Hauptplatz errichtet haben“, so Terfort . An drei Tagen wird jetzt allen Reitsportinteressierten wieder die gesamte Palette des Springsports geboten.

Bereits Freitagmorgen um 8.30 Uhr geht es mit den Springpferden los. Die Profiställe präsentieren ihre jungen vier- bis siebenjährigen Pferde in den Leistungsklassen A bis M den strengen Richteraugen. Insgesamt finden fünf Prüfungen statt, die den unerfahrenen Pferden die Möglichkeit geben, in ruhiger Atmosphäre erste Turniererfahrungen zu sammeln.

Sportliche Höhepunkte sind am späten Nachmittag das Springen der Klasse M sowie am frühen Abend ab 19 Uhr die Prüfung in der Klasse S mit Siegerrunde. Hier gehen 50 Starterpaare in den Parcours.

Samstag: M- und Mannschaftsspringen

Auch am Samstag geht es wieder früh los. Bereits ab 8 Uhr stehen zunächst Springprüfungen der Klassen E, A und L auf dem Programm. Hier werden dann ebenso wieder mehrere Starterinnen des gastgebenden Vereins ihr Können präsentieren und hoffen auf die eine oder andere gute Platzierung. Am Nachmittag ist ein zweites Springen der Klasse M – dieses Mal mit Stechen – ausgeschrieben, bei dem es gleich 70 Paare wissen wollen.

Und dass Springreiten nicht nur ein Sport für Einzelkämpfer ist, wird zum Tagesabschluss ab 18 Uhr unter Beweis gestellt. Zum Ausklang findet ein Teamspringen in den Klassen E, A und L statt.

Die Mannschaften stellen in jeder Leistungsklasse jeweils eine Starterin oder einen Starter, die Ergebnisse in allen drei Klassen addieren sich zum Gesamtergebnis.

Sonntag im Zeichen der Familie

Der Sonntag steht beim Turnier des RV Epe im Zeichen der Familie. Die Jüngsten des Springsports geben sich ein Stelldichein und sammeln erste Turniererfahrungen auf ihren Ponys. Dabei kommen die Daumen drückenden Erwachsenen manchmal mehr ins Schwitzen als der Nachwuchs im Parcours. Es geht um 8.30 Uhr mit einem Stilspringwettbewerb los, daran schließt sich ein A-Springen in drei Abteilungen an, bevor ab 13 Uhr vier Prüfungen für die Turniereinsteiger folgen. Den Abschluss macht am Nachmittag ein Zwei-Phasen-L-Springen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989592?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker