Fußball: Bezirksliga 11
Bei Krüchting kribbelt es (noch) nicht

Epe -

Auf den Spielertrainer vom VfB Alstätte wartet am Sonntag (15 Uhr) ein ganz besonderes Match, auf Vorwärts Epe am Wolbertshof die nächste schwierige Aufgabe. Und der FC Epe? Der muss nach dem verlorenen Elfer-Krimi in Schöppingen beim SuS Olfen ran.

Freitag, 11.10.2019, 19:00 Uhr
Auf Dirk Bültbrun und Vorwärts Epe wartet am Wolbertshof eine schwierige Aufgabe. Der Tabellendritte FC Nordkirchen ist zu Gast.
Auf Dirk Bültbrun und Vorwärts Epe wartet am Wolbertshof eine schwierige Aufgabe. Der Tabellendritte FC Nordkirchen ist zu Gast. Foto: Angelika Hoof

 Lag es nun an der deprimierenden, weil äußerst unglücklichen 2:3-Niederlage beim Spitzenreiter SuS Stadtlohn – oder am bescheidenden Wetter? Fakt ist: „Aus diversen Gründe hatten wir in dieser Woche eine miserable Trainingsbeteiligung“, berichtet Dirk Bültbrun .

Trotzdem sagt der Coach von Vorwärts Epe: „Wir werden eine schlagkräftige Truppe auf den Platz schicken. Wenn wir dann noch an die gute Leistung in Stadtlohn anknüpfen können, sind wir auch in der Lage zu punkten.“

Gegner ist der Tabellendritte FC Nordkirchen, der zu Hause alle fünf Partien gewonnen hat, sich auswärts indes schwerer tut (zwei Siege, zwei Niederlagen).

VfB Alstätte - SuS Stadtlohn

Noch kribbelt es nicht. Doch Markus Krüchting ist sich sicher: Das kommt noch. „Wirklich besonders wird es erst, wenn ich mich dann in Stadtlohn beim Rückspiel in der Gästekabine umziehen muss“, sagt der frühere SuS-Stürmer.

Jetzt steht erst einmal das Heimspiel im Stadion am Bahnhof für Krüchting und Alstätte auf dem Programm, bei dem der Spielertrainer auf einige alte Bekannte treffen wird. „Besonders freue ich mich auf Theo Vennemann, den Betreuer. Wir haben ein echt super Verhältnis“, verrät der Coach.

90 Minuten lang sollen Sonntag allerdings alle Freundschaften ruhen. „Letzter gegen Erster – das hört sich klar an. Und das wird es auch, wenn wir so auftreten wie gegen Lüdinghausen“, warnt Markus Krüchting seine Mannschaft. „Aber wir haben richtig gut trainiert. Das soll und muss die Mannschaft morgen zeigen.“ Außer Daniel Blickmann und Frederik Maas – denn die werden dem VfB Alstätte in der Viererkette fehlen.

SuS Olfen - FC Epe

Sieben auf einen Streich: Wenn das zumindest mal kein schlechtes Omen für Bezirksligist FC Epe ist. Denn in den letzten sieben Aufeinandertreffen mit Olfen haben die Blau-Weißen kein einziges Mal verloren (vier Siege, drei Remis).

Punkte brauchen die Blauen dringender denn je. Da trifft es sich gut, dass der SuS als Drittletzter der Heimtabelle zu Hause wenig souverän ist. Angepfiffen wird diese Partie übrigens erst um 15.30 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6993658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten
Peter Todeskino
Nachrichten-Ticker