Fußball: Kreisliga A1
Fortuna Gronau kriegt den Ball nicht ins Netz

Gronau -

Als Spielertrainer Orhan Boga exakt Maß nahm und mit seinem Freistoß den Ball im gegnerischen Netz unterbrachte, wollte ob des Kunstschusses keine große Freude mehr aufkommen.

Sonntag, 03.11.2019, 18:26 Uhr
Spielertrainer Orhan Boga erzielte per Freistoß Fortuna Gronaus Ehrentreffer im Match bei Eintracht Ahaus 2.
Spielertrainer Orhan Boga erzielte per Freistoß Fortuna Gronaus Ehrentreffer im Match bei Eintracht Ahaus 2. Foto: Angelika Hoof

Denn es sollte lediglich der Ehrentreffer für Fortuna Gronau sein. Die Blau-Schwarzen verloren bei Eintracht Ahaus 2 mit 1:3. Ein Ergebnis, das Boga natürlich überhaupt nicht schmeckte.

Hinterher suchte er nach Erklärungen. „Gefühlt hatten wir 80 Prozent Ballbesitz. Doch das sieht alles nur bis zur Mittellinie und kurz dahinter gut aus. Im letzten Drittel fehlen uns die Ideen. Wir kriegen die Pille einfach nicht ins Tor“, so der Gronauer Coach, der einen insgesamt eher uninspirierten Auftritt seiner Mannschaft sah.

Die Ahauser Reserve hatte sich von Anpfiff an mit neun Mann hinten verbarrikadiert, vorne lauerte sie mit zwei schnellen Stürmern auf Konter. Und im zweiten Abschnitt ging der Plan dann zweimal auf (70./85.). Mit dem 3:0 kurz vor dem Ende war die Sache für Fortuna endgültig gelaufen.

Ein weiterer Grund für die Niederlage: Viele kurzfristige Ausfälle (Bösel, Böcker, Ameis, Veld, Dinkelborg) verkraften die Blau-Schwarzen eben auch nicht. Schlecht, wenn es ohnehin schon nicht so recht offensiv laufen will.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7040497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker