Basketball: Bezirksliga Männer
Dezimiert, aber maximal erfolgreich

Gronau -

Die erste Mannschaft der Basketballherren von Vorwärts Gronau verbuchte am Wochenende einen Achtungserfolg. Gegen den Tabellensechsten der Bezirksliga 13, der Reserve des GV Waltrop, landeten die zwei Plätze schlechter positionierten Blau-Weißen einen deutlichen 80:56-Auswärtssieg.

Dienstag, 12.11.2019, 20:00 Uhr
Alles unter Kontrolle: Vorwärts Gronaus Korbjäger lieferten im Auswärtsspiel in Waltrop eine reife Leistung ab.
Alles unter Kontrolle: Vorwärts Gronaus Korbjäger lieferten im Auswärtsspiel in Waltrop eine reife Leistung ab. Foto: Angelika Hoof

Dabei waren die Vorzeichen für den erreichten Punktgewinn in der Fremde nicht positiv, reisten die Dinkelstädter mit lediglich fünf Spielern – ergo ohne Auswechselspieler – nach Waltrop.

Das Auftaktviertel gewannen die Vorwärtsler mit 22:14. Auch im zweiten Spielabschnitt zog die Zonenverteidigung der Gronauer den Angriffsbemühungen der Waltroper den Zahn. Zudem war Vorwärts an den Brettern tonangebend. Das 23:18 führte dann zur klaren 45:32-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel strahlten die Gronauer Korbjäger weiter Dominanz aus. Die Pressverteidigung der Hausherren stellte sie vor keine Probleme. Durch die physische Überlegenheit unterm Korb ergaben sich hervorragende Möglichkeiten für die Flügelspieler zum Korb zu schneiden.

Dominante Vorstellung der Vorwärtsler

Das dritte Viertel ging mit 18:10 an die Dinkelstädter (63:42). Im Schlussviertel hielten die Vorwärtsler den Gastgeber weiter auf Abstand. Souverän gewannen sie den Spielabschnitt mit 17:14 und brachten den auch in der Höhe verdienten 80:56-Erfolg unter Dach und Fach.

„Wir haben heute überragend gespielt, obwohl wir nur zu fünft waren. Im Angriff haben wir geduldig und mannschaftsdienlich agiert, defensiv fast nichts zugelassen. Auch von der Freiwurflinie waren wir heute sehr gut. Ich bin rundum zufrieden“, resümierte Co-Spielertrainer Jan Bartels.

Es spielten: Alexander Lizenberger (28 Punkte), Jan Bartels (23 Punkte), Anton Lizenberger (16 Punkte), Alexander Schneider (12 Punkte), Erwin Lüch (1 Punkt).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7061328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker