Handball: Landesliga Männer
Friesen als Vorbild für Vorwärts

Gronau -

„Die Punkte fallen nicht vom Himmel“, weiß Adam Fischer. „Wir müssen uns alles hart erarbeiten. Woche für Woche, in jedem Training – und dann die Ernte versuchen einzufahren. Zum Beispiel idealerweise gleich Samstag“, fordert der Trainer der Handballer von Vorwärts Gronau.

Donnerstag, 14.11.2019, 20:00 Uhr
In die Mangel genommen: Das soll Vorwärts Gronau morgen gegen den TV Friesen Telgte nicht passieren.
In die Mangel genommen: Das soll Vorwärts Gronau morgen gegen den TV Friesen Telgte nicht passieren. Foto: Angelika Hoof

In einem weiteren Heimspiel erwarten die Blau-Weißen – dieses Mal wieder im „Wohnzimmer“ Halle 1 an der Laubstiege – dann ab 17.30 Uhr den TV Friesen Telgte. Und der dient in gewisser Weise fast schon als Vorbild für die Vorwärtsler.

Denn nach dem 25:29 gegen Tabellenführer TV Verl machte Fischer auch deutlich: „Wir müssen gegen andere Teams punkten, solche aus dem unteren Tabellendrittel. Dann gilt es.“ Genau dies gelang dem kommenden Gegner Telgte.

Friesen holten ihre Punkte konstant

Die Friesen starteten nahezu perfekt in die neue Landesliga-Saison. Sie holten erst ein 30:29 gegen den aktuellen Zehnten TV Kattenvenne und legten dann ein 28:24 beim momentanen Elften ASV Hamm-Westfalen 3 nach. Dazu kam noch ein 22:22 gegen den Neunten SF Loxten 2 sowie das 33:26 gegen Schlusslicht TV Vreden.

Will heißen: Der TV Friesen Telgte punktete immer dann, wenn es nötig war, und verdient sich somit aktuell Platz sieben in der Landesliga mit einer komplett ausgeglichenen Bilanz.

Vorwärts Gronaus Handballer hinken mit nur drei Zählern etwas hinter den Erwartungen zurück. Adam Fischer relativiert: „Was letzte Saison gut lief, ist Vergangenheit. Wir konzentrieren uns aufs Hier und Jetzt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065098?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker