Leichtathletik
Fabiane Meyer nah dran an EM-Qualifikation

Epe -

Ein Wochenende mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen haben die Leichtathleten des TV Westfalia Epe hinter sich gebracht. Geeint hat sie, dass sie über Stock und Stein zu ihrem persönlichen Erfolg gelaufen sind.

Dienstag, 19.11.2019, 18:43 Uhr aktualisiert: 19.11.2019, 18:50 Uhr
Die Läufer des TV Westfalia Epe nahmen an unterschiedlichen Crossmeisterschaften in der Republik teil.
Die Läufer des TV Westfalia Epe nahmen an unterschiedlichen Crossmeisterschaften in der Republik teil. Foto: privat

Während sich viele Aktive in die heimatlichen Bülten zum dritten Eper Crosslauf begaben, ging es für Fabiane Meyer und Jan Friedrich Büscher nach Pforzheim. Dort startete Fabiane Meyer über die 4800-Meter-Strecke. Ihr Ziel war es, als eine ersten beiden Läuferinnen ins Ziel zu kommen, um sich für die U 20-Cross-Europameisterschaften in Lissabon in drei Wochen zu qualifizieren.

Über Heuballen, Holzpfähle, Brücken und Berge führte die Strecke – laut Stadionsprecher die anspruchsvollste in Deutschland. Zur letzten Runde legte Meyer noch einmal zu, doch der Schlussspurt kam zu spät. Die Spitze blieb uneinholbar, sodass Fabiane als Fünftplatzierte ins Ziel lief. In der weiblichen U 18 erlief sie sich den dritten Platz. „Es war eine echt anspruchsvolle Strecke. Trotzdem hatte ich am Ende noch Kraft, um weiterzulaufen“, so Fabiane Meyer.

„Ich hoffe Fabi hat Samstag den Mut, vorne mitzulaufen, denn da kann sie mithalten“, sagte Trainingspartner Jan Friedrich Büscher. Sie ringt dann ein weiteres Mal um ein EM-Ticket. Er selbst lief die 1200 Meter Sprintstrecke in der männlichen U 16. Diese schloss er nach 4:58 Minuten als Fünfter ab.

Weitere Eper Läufer sind in Hamm bei den Westfälischen Crossmeisterschaften an den Start gegangen. Hanna Wissing erreichte in der W 12 den zweiten Platz und somit den Vize-Westfalenmeistertitel über die 2390 Meter in 9:58 Minuten. Elissa Albers, Madita Dinkelborg und Hanne Holtkamp sicherten sich in der Mannschaftswertung W 15 den dritten Platz über 3100 Meter. Maxine Decker wurde über diese Strecke bei der U 20 Sechste in 13:30 Minuten, Merle Sundermann (W 18) Siebte in 14:11 Minuten.

Die Frauen liefen 5350 Meter. Anne Buscholl erlief hier in der Altersklasse W 35 Rang fünf in 30:22 Minuten, dicht gefolgt von Susanne Holtkamp, die in der W 45 ebenfalls Fünfte wurde nach 30:34 Minuten.

„Insgesamt merke ich schon, dass unsere Crossläufe in Epe oder auch Iphitos in der Vorbereitung unabdingbar waren, um hier heute solche Leistungen abrufen zu können“, kommentierte Anne Buscholl.

Fabiane Meyer hat am Samstag (24. November) in Darmstadt eine weitere Chance, sich für Lissabon zu qualifizieren. Alle anderen Laufinteressierten treffen sich um 13 Uhr zum Vierten Eper Crosslauf in den Bülten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7077370?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Autofahrer erfasst 76-Jährigen: Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Nachrichten-Ticker