Handball: Kreisliga
Uwe Koch: „Das ist nicht schön für die Torleute“

Gronau -

Wieder einmal mit leeren Händen standen am Samstag nach dem Abpfiff die Spieler der 2. Mannschaft von Vorwärts Gronau da. Dabei agierte das Team mit Gegner Westfalia Kinderhaus 2 zunächst auf Augenhöhe.

Dienstag, 03.12.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 04.12.2019, 09:19 Uhr
In der ersten Halbzeit zeigte Vorwärts Gronau 2 (hier J. Lenting) noch sehenswerten Angriffshandball.
In der ersten Halbzeit zeigte Vorwärts Gronau 2 (hier J. Lenting) noch sehenswerten Angriffshandball. Foto: Stefan Hoof

Doch die Blau-Weißen spielten streckenweise viel zu unkonzentriert. Besonders ärgerte die beiden Trainer, dass klare Vorgaben nicht umgesetzt wurden.

Dabei zeigten die Hausherren zumindest in der ersten Halbzeit (12:15) durchaus sehenswerten Angriffshandball. Dass am Ende eine 26:31-Niederlage zu verbuchen war, begründet Trainer Uwe Koch mit einer desolaten Abwehrleistung: „Da trainieren wir im Training Abwehrverhalten und Spielsituationen, im Spiel ist der Großteil der Mannschaft dann nicht in der Lage, dies umzusetzen oder agiert nur halbherzig. Das ist dann auch für unsere Torleute nicht schön.“

Insbesondere auf den Außenpositionen haperte es. Gleich reihenweise fielen die Tore durch die stark aufspielenden Außen aus Kinderhaus. „Wir haben sie jedoch auch stark spielen lassen.“

Am Ende gab es, nicht alltäglich nach einer verlorenen Partie, ein großes Lob für die beiden Schiedsrichterinnen, die das Spiel souverän führten. „Die beiden haben heute eine sehr gute Schiedsrichterleistung geliefert,“ waren sich in diesem Punkt Trainer und Spieler einig, diese unnötige Niederlage selbst verbockt zu haben.

Vorwärts Gronau: P. Wilmes (1), R. Schluensen (5), J. Lenting (4), L. v. Almsick (2/2), L. Ibing (1), A. Kolk (1), M. Tönjann (2), F. Schepers (1), N. Agsten (2), M. Ebbert (1), K. Schluensen (6/4), T. Fliege , M. Haupt (Tor), S. Fege (Tor).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7108404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Ratsanträge: Autos sollen Bussen weichen
An der Weseler Straße gibt es bereits eine Park-and-Ride-Station. Zahlreiche sollen jetzt hinzukommen.
Nachrichten-Ticker