Handball: Jugend-Verbandsliga
Vorwärts Gronaus Finn Lammers ist nicht zu stoppen

Gronau -

Die gute Leistung wurde nicht belohnt. Gegen den Tabellensechsten VfL Brambauer musste sich die B-Jugend von Vorwärts Gronau trotz ihres Heimvorteils mit 28:32 geschlagen geben. Die Entscheidung fiel erst spät.

Mittwoch, 04.12.2019, 09:19 Uhr
Insbesondere Finn Lammers, meistens im Zusammenspiel mit Erik Woelk, gelang immer wieder der Durchbruch. Er war von den Gästen nicht zu stoppen und erzielte 16 Treffer.
Insbesondere Finn Lammers, meistens im Zusammenspiel mit Erik Woelk, gelang immer wieder der Durchbruch. Er war von den Gästen nicht zu stoppen und erzielte 16 Treffer. Foto: Angelika Hoof

Nach dem zuvor in Roxel gewonnenen Spiel waren sich die Blau-Weißen sicher, erneut ein Wörtchen mitreden zu können. Offen gestalteten sich auch die ersten Minuten. 6:7 hieß es nach zehn Minuten und vier Toren von Finn Lammers sowie je einem Treffer von Luca Brockhues und Erik Wölk.

Jedoch war für Torben Schmidt , einen der Leistungsträger, bereits zu diesem Zeitpunkt das Spiel verletzungsbedingt beendet. Etwas später ereilte das gleiche Schicksal auch Jonas Dick.

Vorwärts Gronaus Jugend unterliegt Brambauer in der Schlussphase

1/19
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

„Auch als wir nach 20 Minuten mit vier Toren in Rückstand lagen, gab sich die Mannschaft nicht auf. Insbesondere Finn Lammers im Zusammenspiel mit Erik Woelk gelang immer wieder der Durchbruch. Er war von den Gästen nicht zu stoppen“, erklärte Trainerin Karola Westhoff. Insgesamt 16 Tore von Lammers und 6 von Woelk belegen ihre Aussage eindrucksvoll.

So blieb es eine kampfbetonte Auseinandersetzung. In der 36. Min. kam Vorwärts durch einen Treffer von Berkan Kozan wieder bis auf ein Tor heran. Bis zum 27:28 (42. Min.) blieb die Partie offen, ehe die Gäste vier Treffer in Folge erzielten.

Vorwärts: Nils Steinacker, Sebastian Hoof (beide Tor), Finn Lammers 16 Treffer, Erik Woelk 6, Luca Brockhues 3, Berkan Kozan 2, Max-Lukas Kersting 1, Elias Berkemeier, Leonard Ernst, Jonas Dick, Bernd Lüttikhuis, Marlon Ernst, Torben Schmidt, Rinor Misini.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7109425?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker