TV Epe startete beim Jubiläumslauf in Melsungen
Elissa Albers feiert den Gesamtsieg

Epe -

Während die Bouncerballer des TV Westfalia Epe die Meisterschaft erspielten, sich die Volleyballer die Tabellenspitze in der Landesliga holten und die Tänzer sich auf dem Weihnachtsmarkt viel Applaus verdienten, machten sich die Leichtathleten des Vereins auf den Weg nach Melsungen.

Mittwoch, 11.12.2019, 09:00 Uhr
Zum 30. Jubiläumslauf „Rund um die Koppe“ reiste der TV Westfalia Epe mit großem Aufgebot an. Die Läufer verdienten sich Urkunden und Medaillen, heimsten viele vordere Platzierungen ein.
Zum 30. Jubiläumslauf „Rund um die Koppe“ reiste der TV Westfalia Epe mit großem Aufgebot an. Die Läufer verdienten sich Urkunden und Medaillen, heimsten viele vordere Platzierungen ein. Foto: Verein

Zum 30. Jubiläumslauf „Rund um die Koppe“ reiste der TV Westfalia mit großem Aufgebot an.

Trotz der ungewohnten Höhenunterschiede von bis zu 165 Meter pro Streckenrunde gelang es den Eperanern, sehr gute Platzierungen zu erzielen.

Den Gesamtsieg und somit auch ersten Platz in ihrer Altersklasse weibliche Jugend U16 feierte Elissa Albers . Sie absolvierte die 1600 m-Strecke in 6:41 Minuten.

Ebenfalls ganz oben auf das Podest schaffte es über 1600 m Emma Overkamp. Sie überquerte nach exakt 7 Minuten die Ziellinie und war damit die Beste in der weiblichen Jugend U12.

Auf den zweiten Rang über die 1600 m kam Kerim Akgül in der männlichen Jugend U 16, er benötigte 7:22 Min. Ebenfalls Zweiter in 6:52 Min. wurde Justus Overkamp in der männlichen Jugend U14. Marlene Holtkamp erreichte nach 8:04 Min. Platz drei in der weiblichen Jugend U14. Nora Wallmeier (9:25 Min.) wurde 13. in der W10.

Die jüngste Teilnehmerin war Franziska Marie Büscher. Sie startete in der weiblichen Jugend U8 über die 1200 m. Nach 10:27 Minuten kam sie als Neunte über die Ziellinie. Dario Guiseppe Rizzo beendete seinen Lauf über 1200 m nach 9:07 Min. auf Platz 18.

Den Anforderungen über 5000 Meter stellten sich Chris Lösing und Maxime Decker. Auf sie wartete zwischen 2500 bis 3100 Meter ein Anstieg von 140 Höhenmetern. Beide schafften es aber auf das Podest. Lösing schloss seinen Lauf nach 21:17 Min. in der männlichen Hauptklasse als Dritter ab. Decker passierte nach 23:50 Min. als Erste der weiblichen Jugend U20 die Ziellinie.

Über die 10 000 Meter wagte sich Jana Wittland. Ihr gelang es, die zwei Runden mit jeweils insgesamt 165 Höhenmetern in 55:46 Minuten zu absolvieren. Das brachte ihr den vierten Platz in der Frauenhauptklasse ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7123977?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker