Vereinsmeisterschaften des SV Epe
Jil Fischer und Jonas Fleer gewinnen den Vereinspokal

Epe -

Der 1. Vorsitzende Wolfgang Müller und der sportliche Leiter Heinz Schöttelkotte lüfteten während der Weihnachtsfeier das Geheimnis um die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften. Die waren bereits Anfang November im Vechtebad in Schöppingen ausgetragen worden.

Montag, 16.12.2019, 21:00 Uhr
Alle siegreichen Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Epe mit dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Müller (re.) und dem sportlichen Leiter Heinz Schöttelkotte (hi. l.).
Alle siegreichen Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Epe mit dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Müller (re.) und dem sportlichen Leiter Heinz Schöttelkotte (hi. l.). Foto: Birgit Grätz

Insbesondere die Schwimmer Fabian Grätz (bisheriger Vereinsmeister) und Jonas Fleer lieferten sich packende Duelle. Die Disziplinen 100 m Brust und 200 m Lagen konnte Fleer klar für sich entscheiden; bei 100 m Freistil und 100 m Rücken allerdings schlug Grätz als Erster im Ziel an. Schlussendlich hieß es für beide abwarten, wer die meisten Punkte auf sich vereinen konnte.

Um die Spannung noch etwas zu schüren, wurde zunächst die Ehrung der besten Einzelleistungen der Jahrgänge 2010 und jünger vorgenommen: Hier nahm Anika Storck für sich über 50 m Freistil in 0:37,83 Min. und stellvertretend für ihren Bruder Fabian Storck über 50 m Rücken in 0:55,32 Min. die Pokale in Empfang.

Bei den älteren Jahrgängen nahmen wie in den Jahren zuvor Natalie Nappers und Fabian Grätz diese Auszeichnung über jeweils 100 m Freistil vom 1. Vorsitzenden in Empfang. Nappers legte diese Strecke in 1:06,20 Min. zurück, während Grätz im November schon leicht an der Eine-Minute-Marke (1:00,76 Min.) kratzte.

Beim Nachwuchs, der die 25-Meter-Strecke bewältigen musste, siegte Timm Niehoff mit 465 Punkten vor Luca Dieker auf Platz zwei mit 265 Punkten. Bei den Schwimmerinnen lag Jana Lemp mit 368 Punkten vor Dana Wenke (217) und Änne Schulze-Dinkelborg (167).

Sodann folgten die Ehrungen für die einzelnen Jahrgänge, wobei immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet wurden, außer bei der E-Jugend (Jahrgänge 2010 und jünger): Hier sicherte sich Fabian Storck mit 143 Punkten den Titel des Vereinsmeisters vor Benedikt Daal mit 77 Punkten und Nicklas Meer auf Platz 3 mit 64 Punkten. Bei den Mädels der E-Jugend ging der Pokal der Vereinsmeisterin an Anika Storck mit 826 Punkten vor Madlene Meer mit 204 Punkten und Mara Brügging auf Platz 3 mit 106 Punkten.

In der D-Jugend (Jahrgänge 2008 und 2009) freute sich Leon Jestrabek mit 375 Punkten über den Titel des Vereinsmeisters vor Jayden Dieker mit 214 Punkten. Bei der weiblichen D-Jugend hatte Lotta Jäger mit 852 Punkten sich den Titel der Vereinsmeisterin mehr als verdient. Kiana Winkelhorst lag mit 678 Punkten ganz knapp vor Wiebke Wolter, die 668 Punkte erschwamm.

Bei der männlichen C-Jugend (2007 und 2006) erreichte Lennox Kuzovlev Platz eins mit 871 Punkten. Silber gab es für Jan Schröder mit 699 Punkten, Bronze für John Alexan Das mit 512 Punkten. Der Podest für die weibliche C-Jugend blieb mangels Teilnehmerinnen leer.

Der Vereinsmeistertitel der B-Jugend ging klar an Jonas Fleer mit 1688 Punkten vor Collin Fischer mit 841 Punkten und Don Dominic Das mit 250 Punkten. Hanna Wenker nahm den Pokal als Vereinsmeisterin der B-Jugend mit 1010 Punkten in Empfang; Lea Paganetty freute sich über die Silbermedaille mit 627 Punkten.

Abschließend erfolgte die Siegerehrung der Gesamt-Vereinsmeister. Mit 1866 Punkten verteidigte Jil Fischer diesen Titel vor Natalie Nappers mit 1626 Punkten und Fiona Grätz mit 1181 Punkten.

Bei den Männern nahm Jonas Fleer mit 1688 Punkten freudestrahlend zum ersten Mal den Vereinspokal in Empfang. Er gewann vor Fabian Grätz mit 1597 Punkten und Nico Amshoff mit 1254 Punkten.

Der 1. Vorsitzende dankte abschließend allen Vereinsmitgliedern, Übungsleitern und Eltern für das zurückliegende, sehr aufregende Jubiläumsjahr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker