Fußball: A-Liga
Thomas Kottig coacht FC Epe 2

Epe -

Er kennt den FC Epe wie seine Westentasche. Er ist mit den Blau-Weißen irgendwann mal auf-, mal abgestiegen. Er hat seine Fußballjugend in den Bülten verbracht, gut ein Jahrzehnt lang in der „Ersten“ gespielt, mehrere Jahre in der Reserve, hat sich einen Namen als Freistoßspezialist gemacht.

Freitag, 27.12.2019, 17:48 Uhr aktualisiert: 27.12.2019, 17:54 Uhr
Thomas Kottig nach dem Aufstieg mit der A-Jugend.
Thomas Kottig nach dem Aufstieg mit der A-Jugend. Foto: sh

Und auch als Trainer hat er schon einige Jahre auf dem Buckel, hat die „Dritte“ und teilweise parallel die A-Jugend gecoacht, die er vor eineinhalb Jahren auch zurück in die A-Liga geführt hat.

Jetzt packt Thomas Kottig die nächste Aufgabe beim FC Epe an. Im Sommer wird der 38-Jährige Trainer der Reservemannschaft, die momentan in der A-Liga spielt. „Als ich gefragt wurde, habe ich natürlich gerne zugesagt, wo ich doch die Jungs alle kenne.“ Bei der 2. Mannschaft löst Kottig Jan Sundermann ab, der dann als Co-Trainer André Hippers in der Bezirksliga zur Seite steht.

Damit hat der FCE nahezu alle wichtigen Entscheidungen für das nächste Spieljahr getroffen. Auch die Kaderplanungen hatte der Verein schon deutlich vor dem Weihnachtsfest abgeschlossen.

Thomas Kottig freut sich auf seine neue Aufgabe und hofft, dass die „Zweite“ den Klassenerhalt in der A-Liga schafft. Grundsätzlich ist es ihm wichtig, dass innerhalb des Seniorenbereichs die Durchlässigkeit gegeben ist – von oben nach unten, aber auch in umgekehrter Richtung, „wenn sich ein Spieler besonders gut entwickelt“.

Das betont er auch: „Mir ist es wichtig, dass wir im Verein alle an einem Strang ziehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7156615?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker