Schießen: Letzter Spieltag in der Luftgewehr-Westfalenliga
VSS Epe strebt die Meisterschaft an

Epe -

Das Wochenende ist für die Vereinigten Sportschützen mit einigen Entscheidungen, vielleicht auch Überraschungen verknüpft. Beim „Ball des Sports“ und am letzten Wettkampftag der Westfalenliga steht VSS Epe im Blickpunkt.

Donnerstag, 09.01.2020, 17:10 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 17:40 Uhr
Nach zwei Wettkämpfen zuletzt mit Tagesbestergebnis von über 390 Ringen tritt Marjolein Klaver jetzt in der 1. Mannschaft an.
Nach zwei Wettkämpfen zuletzt mit Tagesbestergebnis von über 390 Ringen tritt Marjolein Klaver jetzt in der 1. Mannschaft an. Foto: sh

Am Samstagabend werden das Westfalenligateam und weitere VSS-Mitglieder zunächst den Gronauer Sportlerball besuchen und mitfiebern. Schließlich wurden die Sportschützinnen in der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ und Malin Wigger als „Sportlerin des Jahres“ nominiert.

Am Sonntag geht es dann nach Recklinghausen, wo der letzte Spieltag in der Westfalenliga durch Andreas Hofer Gladbeck ausgerichtet wird. „Alle Schützinnen sind schwer motiviert, den Titel zu holen“, fasst VSS-Trainerin Christiane Broders die Stimmung vor dem entscheidenden Duell gegen den Tabellenfünften Buer-Bülse III zusammen.

Die Vorzeichen sind gut, zumal Epe nach den letzten beiden Siegen gegen die Mitaufstiegskandidaten Hubertus Elsen III und BSV Holzwickede von der Tabellenspitze grüßt. Mit einem Sieg wäre das Team durch und hätte damit das Saisonziel, sich einen der beiden heiß begehrten Relegationsplätze zu holen, sogar übertroffen. Das wäre ein Novum in der Vereinsgeschichte, da die letzten beiden Relegationen jeweils als Vizemeister erreicht wurden.

„Wir werden versuchen, uns voll und ganz auf uns und unsere Stärken zu fokussieren, um unsere erste Meisterschaft in der Westfalenliga zu erreichen“, betont Broders. Doch es ist ein Dreikampf mit den beiden unmittelbaren Verfolgern Hubertus Elsen III und dem SV Deiringsen. Beide sind mit zehn Mannschaftszählern punktgleich mit VSS, haben aber im Vergleich zu Epe (+18) mit +10 und +8 das entschieden schlechtere Einzelpunktverhältnis. Deiringsen trifft auf den Vierten Holzwickede, Elsen III auf den Sechsten Lennetal.

„Schon jetzt muss ich allen Schützinnen und Beteiligten für eine tolle Saison und den großen Einsatzwillen danken. Die 1. und 2. Mannschaft sind zu einer unzertrennbaren Einheit verwachsen, die entscheidend zum Erfolg beigetragen hat“, lobt Broders.

Wie gut sich alle verstehen, zeigt auch die Geste der Verbandsligamannschaft, die ebenfalls am Sonntag das Saisonfinale bei der SGes Heepen bestreitet und unmittelbar nach dem Wettkampf zur mentalen Unterstützung nach Recklinghausen fahren wird. Für VSS Epe II beginnt der letzte Wettkampf bereits um 10 Uhr, Gegner ist das Tabellenschlusslicht SGes Dalbke. Mit einem Sieg könnte Epe Treppchenplatz drei zum Saisonabschluss halten.

Die Entscheidung in der Westfalenliga wird erst in der letzten Begegnung des Spieltages fallen, denn VSS Epe startet gegen Buer-Bülse III erst um 15 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7181048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Landgericht Münster: Mutter verabreichte Kind Methadon: Haftstrafe für Borghorsterin gefordert
Nachrichten-Ticker