Sportlerwahl in Gronau
Helden des Abends

Gronau -

Die Spannung ist nicht zu überbieten. Die Ehrung der Mannschaften ist wie immer der krönende Abschluss des Ball des Sports, ein weiterer Höhepunkt des Abends.

Sonntag, 12.01.2020, 11:28 Uhr aktualisiert: 13.01.2020, 09:43 Uhr
Ball des Sports in Gronau 
Ball des Sports in Gronau  Foto: Angelika Hoof

Vier Teams bahnen sich aus der Tiefe des Saals kommend den Weg auf die Bühne. Die Sportler, diesmal im feinen Dress, werden begleitet vom Klatschen des begeisterten Publikums.

Lichteffekte heizen zusätzlich die Stimmung an. Dazu Musik: Heroes tonight – Helden des Abends. Das passt perfekt. Wie zuvor schon bei den Einzelsportlern.

Die im vergangenen Jahr erfolgreichsten heimischen Teams gemeinsam auf der Showbühne. Ein tolles Bild. Ein einmaliger Moment, wie ihn nur der Ball des Sports zu bieten hat.

Fabiane Meyer, Jürgen Langer und Vorwärts Gronau jubeln

1/75
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

Schon die Vorstellung der Kandidaten im Videoclip geht unter die Haut. Moderator Ingo Sanft spannt alle noch ein wenig mehr auf die Folter: „Das ist heute das knappste aller Ergebnisse.“ Das eingeblendete Balkendiagramm unterstreicht diese Aussage. Ein Raunen geht durch die Bürgerhalle.

Einiges zu erzählen haben zuvor die Mannschaftsführer. Doch eigentlich wollen in diesem Moment alle nur eines: endlich das Ergebnis erfahren. Und dann wird die „Fanfare for the common man“ eingespielt. Endlich.

Als „Mannschaft des Jahres 2019“ freuen sich Augenblicke später die Jugendlichen der Handballabteilung von Vorwärts Gronau. Mit wenigen Stimmen Vorsprung haben sie diese Wahl für sich entschieden – vor den Staffelläuferinnen des TV Westfalia Epe , den Ligaschützinnen von VSS Epe und den Volleyballern des TV Westfalia Epe.

Doch es gibt in diesem Moment nur Gewinner auf der Bühne, der tosende Beifall gehört allen. Das Publikum zollt den Sportlern Respekt. Alle werden mit Medaillen ausgezeichnet.

Nie zuvor in der Geschichte der Gronauer Sportlerwahl liegen alle nominierten Teams im Endergebnis so dicht beisammen. Alle vier Top-Mannschaften des Jahres 2019 erreichen einen Stimmenanteil zwischen 20 und 30 Prozent.

Der Abend zum Nacherleben im Liveticker .

Das Wahlergebnis:

Sportlerin des Jahres 2019:

1. Fabiane Meyer 36,18 %

2. Malin Wigger 30,94 %

3. Michelle Pancerz 16,68 %

4. Jil Fischer 16,20 %

Sportler des Jahres 2019:

1. Jürgen Langer 39,09 %

2. Eric Reckels 34,46 %

3. Kevin Schmitz 26,44 %

Mannschaft des Jahres 2019:

1. Männliche B-Jugend, Vorwärts Gronau 29,17 %

2. 3 x 800m Staffel, TV Westfalia Epe 24,58 %

3. Ligamannschaft, Vereinigte Sportschützen 24,42 %

4. Volleyball Herren, TV Westfalia Epe 21,83 %

100 Fotos zum 100. Geburtstag des Gronauer Stadtsportverbandes

1/100
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

Die Erfolge der nominierten Mannschaften im Überblick.

Volleyballer des TV Westfalia Epe

Sie sind die Durchstarter: Die Volleyball-Herren vom TV Westfalia Epe haben nicht nur die Meisterschaft in der Bezirksliga gewinnen können, sie haben auch nach dem Aufstieg in der Landesliga ihre Leistungsfähigkeit in der höheren Klasse gleich mehrfach und erfolgreich unter Beweis gestellt. Zurzeit mischt das Team deshalb in der Spitzengruppe der Landesliga mit. Der TV Westfalia Epe hatte folgende Spieler genannt: Noah Jäger, Bernd Sibbing, Eric Huchthausen, Janis Gries, Julius Hoffmann, Maik Höper, Marius Heming, Pascal Thörner, Jürgen Volbert, Christoph Uesbeck, Marten van Loh, Colin Harbring, David Tenbrink, Bernd Heming, Jonas Wesker, Luca Dinkelborg. Trainer: Johan Booyink und Manfred Klümper.

Handball-Jugend Vorwärts Gronau

Seit drei Jahren schreiben die Handballer von Vorwärts Gronau eine besondere Erfolgsgeschichte. In der Saison 17/18 holte das Team als C-Jugend die Kreismeisterschaft nach Gronau. Dann gelang für die Saison 18/19 die Qualifikation zur Bezirksliga Münsterland, die wiederum mit dem Meistertitel gekrönt wurde. Jetzt treten die Blau-Weißen in der Verbandsliga an. Vorwärts Gronau hatte folgende Spieler mitgeteilt: Tobias Smit, Luca Ratering, Max Schiballa, Jacob Drost, Nils Steinacker, Max-Lukas Kersting, Sebastian Hoof, Rinor Misini, Torben Schmidt, Jonas Dick, Luca Rymarczyk, Bernd Lüttikhuis, Luca Brockhues, Elias Berkemeier, Marlon Ernst, Erik Woelk, Finn Lammers, Berkan Kozan, Leonard Ernst, Jacob Feldhaus. Trainer: Karola Westhoff und Sven Kiefer.

1. Ligamannschaft VSS Epe

Die 1. Ligamannschaft der Vereinigten Sportschützen Epe kann auf eine erfolgreiche Westfalenliga-Saison 18/19 zurückblicken. In der höchsten NRW-Klasse erkämpfte sich das Frauenteam den Titel des Vizemeisters. Damit verbunden war die Teilnahme an der Relegation zur 2. Liga. Aktuell nimmt das Team einen erneuten Anlauf und führt die Westfalenliga an. VSS Epe hatte folgendes Team genannt: Lena Baumann, Sophia Benterbusch, Lucy Werner, Katja Sago, Leonie Kühlkamp, Anna-Lena Loick, Johanna Buntkowski, Hanna Sundermann, Andreas Wolters, Marie Buntkowski, Katrin Burieke. Trainer: Christiane Broders, Jochen Perrefort.

3 x 800-Meter-Staffel Westfalia Epe

Bei der 3 x 800-Meter-Staffel hat Reinhard Wittland beim TV Westfalia Epe die Qual der Wahl. Gleich vier gute Läuferinnen stehen bei den U20-Mädchen zur Auswahl. Besondere Erfolge waren der Gewinn der NRW-Meisterschaft über 3 x 800 Meter der Frauen als U 20-Mädchen, der Sieg bei den Westfalenmeisterschaften und die DM-Teilnahme in Wetzlar (Rang 11). Der TV Westfalia Epe hatte folgende Läuferinnen genannt: Fabiane Meyer, Lina van der Wals, Merle Sundermann, Franziska Dinkelborg. Trainer: Reinhard Wittland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7186225?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker