100 Jahre Stadtsportverband Gronau
Doetkotte betont: „Ein beachtliches Jubiläum“

Gronau -

30. Ball des Sports, 100. Geburtstag des Stadtsportverbandes – dazu fanden sich die Gronauer Sportvereine unter einem Dach ein. Eingebunden in den 30. Ball des Sports nutzte der Jubilar den Rahmen in der festlich geschmückten Bürgerhalle, um mit 450 Besuchern sein 100-jähriges Bestehen zu feiern.

Montag, 13.01.2020, 09:42 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 09:22 Uhr
Da kommt Freude auf. Das Orgateam des Stadtsportverbandes – hier Diana Storost, Ingo Sanft und Lisa Huwe (v.l.) – sorgten für einen gelungenen Abend.
Da kommt Freude auf. Das Orgateam des Stadtsportverbandes – hier Diana Storost, Ingo Sanft und Lisa Huwe (v.l.) – hatte für einen gelungenen Abend gesorgt. Foto: Angelika Hoof

Mit einem Tanz, den die 12- und 13-jährigen Ahauserinnen eigens für den Ball des Sports einstudiert hatten, sorgte die Gruppe Move That aus Ahaus für den ersten sportlichen Höhepunkt.

In gewohnter Manier übernahm sodann Ingo Sanft die Moderation, der mit dem 1. Vorsitzenden des Stadtsportverbands (SSV), Werner Hölscher, die Gäste begrüßte und das Orga-Team dieser Veranstaltung, bestehend aus Louisa Haget, Lisa Huwe, Ingo Sanft und Diana Storost (für den 30. Ball des Sports) sowie Gertrud Meyer, Gabi Könemann, Manfred Lenz und Engelbert Jäger (für 100 Jahre SSV) vorstellte.

Blumen gab es als Dank für die Verantwortlichen des Abends: Gabi Könemann, Engelbert Jäger, Gertrud Meyer, Ingo Sanft, Diana Storost, Manfred Lenz, Lisa Huwe (v.l.). Rechts Stadtsportverbandsvorsitzender Werner Hölscher.

Blumen gab es als Dank für die Verantwortlichen des Abends: Gabi Könemann, Engelbert Jäger, Gertrud Meyer, Ingo Sanft, Diana Storost, Manfred Lenz, Lisa Huwe (v.l.). Rechts Stadtsportverbandsvorsitzender Werner Hölscher. Foto: Angelika Hoof

„Seit drei Jahrzehnten dokumentiert der Ball des Sports die erfolgreiche Sportgeschichte unserer Stadt. Nominierte und gewählte Sportler, die durch besondere Leistungen aufgefallen sind, geben dem Sport ein sympathisches Gesicht“, betonte Bürgermeister Rainer Doetkotte .

Der SSV hat uns gezeigt, dass Sport ein Lebensbereich ist, der vielfältige Möglichkeiten für Jung und Alt bietet.

Bürgermeister Rainer Doetkotte

„Zugleich würdigen und feiern wir heute ein beachtliches Jubiläum: 100 Jahre Stadtsportverband. Der SSV hat uns gezeigt, dass Sport ein Lebensbereich ist, der vielfältige Möglichkeiten für Jung und Alt bietet“, so Doetkotte.

100 Jahre Stadtsportverband Gronau

1/100
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

In höchster Vollendung

Akrobatik, Hand-Balance und stylische Bewegungen in höchster Vollendung boten die beiden Berliner „Bühnenfeger“ Jim und John, bekannt als Brothers. Ihre Markenzeichen: eine zu kurze Hose und rote Socken. Als Arbeitsgeräte dienten den achtfachen Deutschen Meistern der Sportakrobatik lediglich zwei Besen und die Muskelkraft ihres Körpers. Nicht umsonst haben es die beiden Künstler schon ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft.

Grußworte des Kreissportbundes

100 Jahre Stadtsportverband Gronau – das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. „In der Tat konnten sich die Gründungsväter des hier zu feiernden Geburtstagskindes 1920 wohl nicht vorstellen, dass der unter dem Namen Stadtverband für Leibesübungen gegründete Verband einmal 100 Jahre alt werden, geschweige denn eine solche Entwicklung nehmen würde. Der SSV Gronau ist seit einem Jahrhundert fester Bestandteil des gesellschaftlichen, sportpolitischen und kulturellen Lebens in Gronau“, erklärte Wolfgang Reinert, Präsident des Kreissportbundes Borken. Mit 41 Vereinen und fast 13 000 Mitgliedern ist der SSV Gronau die größte gesellschaftliche Vereinigung der Stadt. „Die Entwicklung dieses Dachverbandes ist untrennbar mit Personen wie Rudolf Wienecke, Bernhard Silkenbäumer, Christian Jüttner, Gerhard Kemper, Gerhard Zwicker und selbstverständlich Werner Hölscher verbunden, die sich in den vergangenen 100 Jahren selbstlos und uneigennützig als Vorsitzende in den Dienst der Stadtsportverbandes gestellt haben“, lobte Reinert.

...

Fabiane Meyer, Jürgen Langer und Vorwärts Gronau jubeln

1/75
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

Fantasie- und schwungvoller Auftritt

Dynamik, Schwung und Begeisterung pur versprach auch der Auftritt der Tuweps, die sich mit einem Auszug aus ihrem Musical „Das geheimnisvolle Museum“ in die Herzen des Publikums tanzten. Alleine schon die Auswahl der fantasievollen, bunten, selbst gefertigten Kostüme war eine Augenweide.

Überraschungsgast Elvis Eifel

Als Überraschungsgast kam Jürgen Bangert zu Wort, vielen besser bekannt als Elvis Eifel, der normalerweise im Rundfunk mit Telefonstreichen sein Unwesen treibt. Exemplarisch für die 41 Vereine, die dem Stadtsportverband angehören, gab Eifel dank Unterstützung der Turner des TV Gronau, der Schützen des VSS Epe, der E1 von Vorwärts Epe, der Schwimmer des SV Epe, der Angler von Gut Fang Gronau und der Dance Company des TV Gronau einen historischen Rückblick auf 100 Jahre Sportgeschichte in Gronau.

Mit wehenden Fahnen auf die Bühne

Frech, fröhlich und sexy – so brachten die Chicas nach der Pause mit wehenden Fahnen ihre Tänze auf die Bühne und bereiteten dem letzten Höhepunkt, der Ehrung der Mannschaften des Jahres, ein grandioses Finale.

Mit der After-Show-Party fand der 30. Ball des Sports seine Fortsetzung bis in die frühen Morgenstunden.

Und zum Nachlesen: Hier geht es zum Liveticker des 30. Ball des Sports .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7189629?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
„Ich wusste nie, wo ich dazugehörte“
Als Jugendlicher fühlte Sebastian Goddemeier sich nirgends so richtig zugehörig.
Nachrichten-Ticker