Wasserball: Nordwestfalenliga
Erfolgreiches Heimdebüt des SV Gronau

Gronau -

„Für den Anfang war das schon recht gut“, bilanzierte Kapitän Patrick Töns nach dem 13:11-Sieg im ersten Heimspiel der Saison in der Nordwestfalenliga gegen den SC Coesfeld 2.

Dienstag, 14.01.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 05:00 Uhr
Starker Rückhalt vor allem in der Abwehr des SVG: Kapitän Patrick Töns.
Starker Rückhalt vor allem in der Abwehr des SVG: Kapitän Patrick Töns. Foto: gp

Starke Torwartleistungen von Dennis Niehoff und Falko Blöding, die sich wie gewohnt im Tor abwechselten, sowie eine solide Abwehrleistung bildeten die Basis für ein letztlich erfolgreiches Heimdebüt der SVG-Wasserballer.

Das Abwehrspiel in der Zone funktionierte bereits recht gut. Auch die zuletzt große Zahl der Hinausstellungen nach den Regeländerungen konnte deutlich reduziert werden. Lediglich der Druck im Spiel nach vorne fehlte immer wieder. Auch die Chancenverwertung war nicht optimal, zumal mit Felix Huke und Lukas Frieler zwei treffsichere Schützen fehlten.

Mit 3:2 ging es in die erste Pause. Diese Führung konnten die Gastgeber zur Halbzeit auf 6:3 und nach dem dritten Viertel auf 11:7 ausbauen. Im Schussviertel geriet die klare Führung nochmals in Gefahr, da die Unkonzentriertheiten auf Seiten des SVG überhandnahmen. Am Ende stand aber dennoch ein 13:11-Sieg.

„Es ist noch viel Luft nach oben“, kommentierte Trainerin Iris Meyer. Die Tore für den SV Gronau erzielten Ingmar Keibel (4), Marcus Hagemann (2), David Nienhues (2), Pascal Tuband, Patrick Töns, Nicolas Schwabenland, Florian Mers und Hannes Schlamann (je 1).

Am Freitag wartet eine vermutlich deutlich höhere Hürde auf den SVG. Dann ist der TV Vreden im Hallenbad zu Gast, gegen den man kurz vor Weihnachten im Pokalspiel im Fünfmeter-Werfen den Kürzeren zog.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7191387?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker