Tennis: Zusammenkunft in Epe
Gronauer Vereine betonen Gemeinsamkeiten

Gronau -

Zu einem Gespräch der Gronauer und Eper Tennisvereine hatte der Tennisverein Blau-Weiß Epe am Sonntag eingeladen. Bei reger Teilnahme und in gemütlicher Runde sprachen die Vorstände über die bevorstehenden Termine und Planungen der Saison 2020.

Dienstag, 11.02.2020, 10:00 Uhr
Vertreter von Vorwärts Gronau, Grün-Gold Gronau und Blau-Weiß Epe trafen sich am Sonntag, um gemeinsam wichtige Themen und Termine zu besprechen.
Vertreter von Vorwärts Gronau, Grün-Gold Gronau und Blau-Weiß Epe trafen sich am Sonntag, um gemeinsam wichtige Themen und Termine zu besprechen. Foto: nde

Die Verantwortlichen aller Vereine waren sich einig, dass Gemeinsamkeit die Zukunft des Tennissports in Gronau und Epe ist. „Identität im Verein, jedoch Zusammenarbeit in der Entwicklung“, war der einheitliche Tenor des Vormittages.

Die engere Zusammenarbeit der einzelnen Vereine soll auch in Zukunft weiter fokussiert werden, um Terminüberschneidungen bei Veranstaltungen und Turnieren zu vermeiden und aufgrund der neuen Gastspielregelungen des WTV den Mitgliedern aller Vereine eine noch bessere Saisonplanung zu ermöglichen.

So werden schon in Kürze die Sportwarte der Vereine in einem weiteren Gespräch über mögliche Gastspielmeldungen beraten und entscheiden. Die erlaubt dem Gronauer Tennis nicht nur mehr Mannschaftsmeldungen, sondern den Spielern auch mehr Möglichkeiten, zum Einsatz zu kommen.

Neu ist, dass ein Spieler, wenn er im Besitz einer gültigen Spielerlaubnis ist, in einer Mannschaft eines anderen Vereins auch altersklassenübergreifend eingesetzt werden kann. Dies gibt den Sportwarten ganz andere Möglichkeiten der Mannschaftsmeldungen als in den Vorjahren. Diese Chancen möchten die Gronauer und Eper Tennisvereine natürlich nutzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251605?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker