Badminton: Bezirksklasse
ASC Schöppingen und Vorwärts Gronau teilen sich die Punkte

Schöppingen/Gronau -

Vorwärts Gronau bleibt in der Badminton-Bezirksklasse ungeschlagen. Jedoch schaffte es Gastgeber ASC Schöppingen als erst zweite Mannschaft in dieser Spielzeit, dem Klassenprimus mit dem 4:4 wenigstens einen Punkt abzuknüpfen.

Mittwoch, 12.02.2020, 02:00 Uhr aktualisiert: 12.02.2020, 13:24 Uhr
Man kennt sich gut. So lieferten sich Gastgeber ASC Schöppingen und Spitzenreiter Vorwärts Gronau ein packendes Match, das leistungsgerecht 4:4 endete.
Man kennt sich gut. So lieferten sich Gastgeber ASC Schöppingen und Spitzenreiter Vorwärts Gronau ein packendes Match, das leistungsgerecht 4:4 endete. Foto: Verein

Vorwärts bleibt mit 18:2-Punkten Tabellenführer vor dem SC Hörstel (13:5), Dritter ist weiterhin der ASC Schöppingen (12:6).

Man kennt sich gut. Einige Spieler auf beiden Seiten treten seit Jahrzehnten immer wieder gegeneinander an, wenn der ASC und Vorwärts in der Bezirksklasse um Punkte spielen. Entsprechend locker und freundschaftlich ging es vor und nach dem Spiel zu. Während des Vergleichs wurde aber um jeden Punkt gefightet. Die Schöppinger hatten sich schon fest vorgenommen, in eigener Halle nicht leer auszugehen.

Im ersten Herrendoppel standen Dominik Rehring und Guido Kruthoff den Gronauern Jan Meller und Henning Riewe gegenüber. Den ersten Satz musste die Schöppinger 19:21 abgeben. Im zweiten Durchgang ließen die starken Gronauer nichts mehr anbrennen und gewannen 21:12.

Besser für Schöppingen lief es im zweiten Herrendoppel. Dirk Hessling und Guido Neuenfeldt hatten einen guten Lauf und gewannen gegen Carsten Engel und Thomas Oberkalkofen mit 21:19, 21:14.

Das Damendoppel ging kampflos an Gronau. Im Dameneinzel punktete jedoch Andrea Späker für den ASC. Sie setzte sich gegen Heike Kuhls mit 21:10, 21:15 durch. Im Mixed konnten Andrea Späker und Guido Neuenfeldt nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen. Nina Kösters und Henning Riewe waren stärker und entschieden das Spiel 21:14, 21:18 für Gronau.

Alle drei Herreneinzel waren hart umkämpft, jeder ging an seine Leistungsgrenzen. Guido Kruthoff behauptete sich im dritten Einzel. Er legte für die Schöppinger gegen Carsten Engel vor, musste allerdings im zweiten Satz noch in die Verlängerung, ehe er seinen 21:15, 22:20-Sieg bejubelte.

Die beiden entscheidenden Spiele gingen jeweils in den dritten Satz. Im ersten Herreneinzel startete Dominik Rehring gegen Jan Meller gut, behielt in der Verlängerung mit 24:22 denkbar knapp die Oberhand. Jan Meller hielt dagegen, erkämpfte sich den zweiten Satz mit 21:17. Im Entscheidungssatz hieß es 21:12 für Meller, der Gronau damit den wichtigen vierten Punkt bescherte.

Dirk Hessling musste im zweiten Herreneinzel gewinnen, um den Schöppingern wenigstens ein Unentschieden zu sichern. Im ersten Satz sah es danach noch nicht aus. Thomas Oberkalkofen entschied diesen Satz mit 21:17 für sich. Hessling konnte sich aber steigern und zeigte in den zwei Folgesätzen seine ganze Spielstärke und gewann in drei Sätzen 17:21, 21:13, 21:14.

Auch die 2. Mannschaft des ASC traf auf Vorwärts Gronau. Hier setzten sich die Schöppinger mit 5:3 durch. Mit 16:2-Punkten führt die ASC-Reserve die Kreisliga an und kann den Aufstieg in die Bezirksklasse erreichen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7253817?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker