Jugend-Handball: Vorwärts Gronau
B-Junioren verschlafen Hälfte eins

Gronau -

„Gegen einen Kontrahenten, der nur mit sechs Feldspielern und einem Torhüter antritt, müssen wir anders auftreten“, nahm Karola Westhoff das 28:29 der männlichen B-Junioren von Vorwärts Gronau in der Handball-Verbandsliga zähneknirschend zur Kenntnis.

Mittwoch, 12.02.2020, 21:00 Uhr
Viel zu korrigieren hatte Trainerin Karola Westhoff. Ihre Schützlinge steigerten sich zwar nach der Pause etwas, konnten die schwache erste Hälfte aber nicht ungeschehen machen.
Viel zu korrigieren hatte Trainerin Karola Westhoff. Ihre Schützlinge steigerten sich zwar nach der Pause etwas, konnten die schwache erste Hälfte aber nicht ungeschehen machen. Foto: Angelika Hoof

Und das ausgerechnet gegen den Tabellennachbarn JSG Bockhorst/Dissen-Versmold, mit dem die Blau-Weißen bei einem eigenen Sieg hätten gleichziehen können. „Aber wir haben die erste Hälfte eben total verschlafen“, so Westhoff . „Abwehrarbeit und Laufbereitschaft ließen da zu wünschen übrig.“

Nach jeweils zwei Toren durch Finn Lammers und Torben Schmidt und einem Treffer von Erik Woelk stand es 5:5. Aber die JSG präsentierte sich dann bissiger und führte zur Pause verdient mit 17:13. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache steigerten sich die Gronauer. „Zumindest im Angriff war das jetzt überzeugender“, sah auch Trainerin Karola Westhoff Fortschritte – und beim Stand von 26:27 „einige fatale Fehlentscheidungen des Schiedsrichters in den letzten Minuten. Die führten dann dazu, dass das Spiel mit einem Tor verloren wurde. Wenngleich das aufgrund der ersten Hälfte wohl trotzdem verdient war.“

Es spielten: Nils Steinacker (Tor), Finn Lammers (14), Torben Schmidt (6), Luca Rymarczyk (2), Max-Lukas Kersting (2) Leonard Ernst (1), Rinor Misini (1), Luca Brockhues (1), Erik Woelk (1).

Siege und Niederlagen halten sich die Waage

Besser machte es die weibliche A-Jugend in der Bezirksliga , die bei der JSG Tecklenburger Land mit 20:16 (13:9) gewann. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten bekam Vorwärts das Match immer besser unter Kontrolle und agierte nach der Pause sehr zielstrebig und überlegen. Die Tore erzielten dabei Hannah Lünterbusch (6), Lea Biebrach (5), Jasmin Ammert (3), Leandra Herking (2), Lara Biebrach, Emily Peltre, Celina Yegen und Helena Bozkurt.

Im Auswärtsspiel beim TV Borghorst mussten sich die B-Juniorinnen hingegen erneut knapp mit 16:19 (8:6) geschlagen geben. Mit nur acht Feldspielern lieferte Vorwärts Gronau eine solide Leistung ab, die nicht ganz reichte. Gesa Brockhues (6), Lisa Brockhues (3), Johanna Sterneberg (2), Linda Twehues (2), Franka Schmidt (2) und Elisa van Almsick trafen.

Schwacher Start, konzentrierte Steigerung

Die weibliche C-Jugend holte gegen die JSG Tecklenburger Land einen 27:17-Sieg. Nach einem schwachen Beginn rissen die Vorwätslerinnen sich ab Mitte der ersten Halbzeit zusammen und lieferten eine konzentrierte Vorstellung ab, bei der Johanna Kersting (7), Emma Lammers (5), Merit Funke (5), Anna-Maria Schlamann (3), Nele Honerlage (3), Eva Doetkotte (2), Jette Kottig und Charlotte Bosch die Treffer beisteuerten.

Die männliche D-Jugend verlor gegen Senden 17:24 und kam nach der Pause (9:10) nicht mit der kompletten Manndeckung der Gäste zurecht. Die Torschützen hießen Moritz Drost (6), Daniel Freiberg (4), Peter Leuderalbert (3), Til Peters (2) und Bennet Haarhuis (2).

Vorwärts-Handballerinnen ziehen vor

Ganz kurzfristig auf Donnerstagabend vorverlegt wurde die Bezirksliga-Partie der Vorwärts-Frauen beim BSV Roxel. Weil Trainerin Stefanie Kömmelt am Samstag mit der Kreisauswahl in Unna weilt, wird das Spiel beim BSV nun um 19.30 Uhr vorgezogen angepfiffen.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7255500?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker