Fußball: Bezirksliga 11
Grün-Weiß gegen das Nonplusultra

Epe -

Ob es denn nun vielleicht ein Vorteil sei, dass Vorwärts Epe nach den Spielausfällen am vergangenen Wochenende zum Auftakt direkt auf den Klassenprimus trifft, der eventuell eben noch nicht im Rhythmus ist? Dirk Bültbrun sieht das vor dem Heimspiel morgen (15 Uhr) gegen Bezirksliga-Spitzenreiter TuS Haltern 2 nicht so.

Samstag, 15.02.2020, 05:00 Uhr
Selbst dreifacher Jubel in Haltern reichte nicht zum dreifachen Punktgewinn.
Selbst dreifacher Jubel in Haltern reichte nicht zum dreifachen Punktgewinn. Foto: aho

„Haltern ist das Nonplusultra der Liga. Da ist es völlig egal, wann du gegen den TuS spielst. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht überrannt werden und wollen ein passables Ergebnis erreichen“, sagt der Trainer der Grün-Weißen.

Passabel verlief in jedem Fall die Partie in der Hinrunde bei der TuS-Reserve für Vorwärts. Oder besser gesagt: die erste Hälfte in spektakulären 90 Minuten. Da nämlich erwischte Epe die Hausherren auf dem völlig falschen Fuß und führte durch Tore von Matthias Naber (2) und Marcel Deelen 3:0.

Durch ein ganz schnelles Anschlusstor nach dem Seitenwechsel kam Haltern allerdings ins Rollen – und gewann doch noch mit 4:3.

Der doppelte Torschütze von damals, Matthias Naber, ist einer von vier Eper Ausfällen. Der Einsatz von Aleksandar Temelkov ist derweil noch unsicher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7260296?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker