Wasserball: Nordwestfalenliga
SV Gronau verliert in letzter Minute

Gronau -

Dabei dauerte es ein ganzes Spielviertel, bis die Gastgeber begriffen, dass gegen den Tabellenzweiten eine Topleistung erforderlich war, um mitzuhalten.

Dienstag, 18.02.2020, 12:00 Uhr
Falko Blöding (Foto) glänzte wie Dennis Niehoff, mit dem er sich im Tor die Aufgabe teilte.
Falko Blöding (Foto) glänzte wie Dennis Niehoff, mit dem er sich im Tor die Aufgabe teilte.

Während die Gäste in den ersten acht Minuten vier Treffer erzielten, ging der SVG leer aus. Stattdessen musste das Team gleich vier Zeitstrafen verkraften. Dann aber waren auch die Gronauer zur Stelle und kamen auf 5:6 heran. 2:2 endete das dritte Viertel, ehe der SVG im Schlussviertel erstmals in Führung ging (9:8).

Doch reichte das nicht zum Sieg. Die Borghorster glichen aus und erzielten in der Schlussminute den Siegtreffer zu ihrem 10:9-Auswärtserfolg.

Für den SVG traten Marcus Hagemann, Ingmar Keibel, Lennart Huke, Lukas Frieler, Quirin Schiphorst und David Nienhues als Torschützen in Erscheinung. Der SV Gronau verharrt auf Platz sieben der Nordwestfalenliga und ist in den drei weiteren Heimspielen an den folgenden Freitagen gefordert, um nicht den Anschluss zu verlieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7269607?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker