Handball: Jugend-Verbandsliga
Vorwärts Gronau vergibt die Siegchance

Gronau -

Diese Niederlage haben sich die B-Junioren von Vorwärts Gronau selbst eingebrockt. Im Auswärtsspiel in Dortmund gegen die JSG Brechten/Lünen unterlagen die Blau-Weißen hauchdünn mit 23:24. Somit erfüllten sich die Hoffnungen auf den dritten Saisonsieg in der Verbandsliga nicht.

Mittwoch, 19.02.2020, 18:36 Uhr aktualisiert: 21.02.2020, 16:40 Uhr
Luca Rymarczyk traf dreimal für Vorwärts Gronau. Knapp mit 23:24 verlor die B-Jugend in Dortmund.
Luca Rymarczyk traf dreimal für Vorwärts Gronau. Knapp mit 23:24 verlor die B-Jugend in Dortmund. Foto: Angelika Hoof

„Wir haben uns selbst geschlagen“, meinten auch die Trainer Karola Westhoff und Sven Kiefer. Ihnen war nicht zu widersprechen.

Besonders im ersten Durchgang sah es vielversprechend für Gronaus „Mannschaft des Jahres“ aus. Nach verteiltem Beginn setzten sich die Gronauer von 5:5 auf 9:5 ab. „Da haben wir gut gespielt. Es kam uns entgegen, dass die JSG sehr offensiv gestanden hat“, erklärte Westhoff.

Vorwärts Gronau verpasst Sieg in Dortmund

1/57
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof
  • Foto: Angelika Hoof

„Vor allem Max-Lukas Kersting hat das zweimal gut ausgenutzt. Und auch Jonas Dick war zur Stelle.“ Doch zu schnell wurde der Vorsprung wieder aus der Hand gegeben. „Da sind wir nicht pfiffig genug“, sagte Westhoff. Zum Seitenwechsel lagen die Blau-Weißen nur noch 12:11 in Führung.

Dann stellten die Hausherren ihre Abwehr um und drehten zugleich das Ergebnis. „Da haben wir zu viele Fehler gemacht“, gab Westhoff zu. Nun zog die JSG auf vier Tore davon (19:15). Vorwärts verkürzte aber auf 21:20 und blieb dank einiger Paraden ihres Torhüters im Spiel. Im Angriff wurden aber zu viele Möglichkeiten liegengelassen. Der Tabellensiebte Brechten/Lünen rettete sich und seinen Ein-Tore-Vorsprung ins Ziel.

Vorwärts Gronau: Sebastian Hoof (im Tor) – Elias Berkemeier, Luca Rymarczyk (3), Max-Lukas Kersting (2), Rinor Misini, Luca Brockhues, Jonas Dick (1), Erik Woelk (1), Marlon Ernst, Torben Schmidt (5), Finn Lammers 11 (3/3).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7273598?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker