Schach: NRW-Blitz-Einzelmeisterschaften
SC Gronau feiert sein Jubiläum

Gronau -

Sein 100-jähriges Bestehen feiert der Schachclub Gronau. Mehrere Veranstaltungen stehen deshalb in den nächsten Wochen und Monaten an. Schon am Wochenende geht es los.

Donnerstag, 27.02.2020, 17:32 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 17:36 Uhr
Jürgen Rothkegel
Jürgen Rothkegel Foto: aho

Nach den NRW-Blitz-Einzelmeisterschaften am Samstag (29. Februar) folgen unter anderem die Senioren-Schnellschachmeisterschaft des Schachbezirks Borken am 22. März und ein Simultankampf am 20. Juni. Dafür wurden die Eheleute Lubbe engagiert.

Zunächst aber ist der SV Gronau am Samstag ab 11 Uhr im Pfarrzentrum St. Antonius an der Mühlenmathe Ausrichter der NRW-Blitz-Einzelmeisterschaften.

„Zwanzig qualifizierte Spieler werden im Spiel jeder gegen jeden den NRW-Blitzschachmeister ermitteln. Die besten drei Spieler werden sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren“, erläutert Jürgen Rothkegel .

Pro Partie hat ein Spieler drei Minuten Bedenkzeit, zuzüglich zwei Sekunden pro Zug. Steht nach 190 Partien der Meister noch nicht fest, wird die Entscheidung in Stichkämpfen fallen. Zuschauer sind willkommen. „Wer will, kann gleich die neu gelernten Tricks ausprobieren“, sagt Rothkegel.

Spieler aus Gronau nehmen aber nicht teil. Der SC Gronau verzichtete auf einen Ausrichterplatz. Die Turnierleitung übernimmt Verbandsspielleiter Georg Kemper.

Zum Favoritenkreis zählen sicherlich Thomas Koch und Patrick Zelbel, beides Internationale Meister. Weiterhin nehmen vier FIDE-Meister teil, darunter Jasper Holtel aus Münster. Ebenfalls dabei ist Julius Virnyi aus Münster.

„Für gute Blitzspieler ist eine gute Intuition besonders wichtig. Man muss natürlich auch schnell rechnen und blitz-schnell Kombinationen erkennen“, erläutert Rothkegel. „Das Blitzen ist wesentlich actionreicher als das normale Turnierschach. Auch für die Zuschauer ist es interessanter. Besonders spannend ist die Phase mit ganz knapper Bedenkzeit, die beim Blitzen fast regelmäßig vorkommt. Das Schöne beim Blitzen ist, dass man in schlechterer Stellung bei besserer Bedenkzeit oft noch Möglichkeiten bekommt, die es beim Turnierschach mit langer Bedenkzeit nur selten gibt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7299148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker